Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frühere Cranzer Schüler schwelgen in Erinnerungen

100 Teilnehmer hatten viel zu lachen auf dem Oberdeck (Foto: Albers)
bc. Cranz. Großes Klassentreffen auf kleiner Elbekreuzfahrt: Mehr als 100 ehemalige Schüler der alten Schule in Cranz haben sich kürzlich an Bord des Fahrgastschiffes „Hammonia“ wiedergesehen, um einen Törn auf der Elbe zu unternehmen. Einige Teilnehmer reisten extra aus Berlin und Münster an, einer sogar von Mallorca.
Fünf Stunden schwelgten sie bei bestem Wetter auf dem Oberdeck in Erinnerungen, blätterten in Foto- und Poesiealben und blickten auf die gemeinsame Schulzeit zurück. „Es wurde viel gelacht und geschmunzelt über gemeinsam durchstandene Situationen und spezielle Lehrerpersönlichkeiten“, erzählt Peter Albers, der das Treffen gemeinsam mit Ilse Behrens und Wolfgang Drewes organisiert hatte.
Älteste Teilnehmerinnen waren Gerda Schatz (91) und Helga Heinrich (87) – Ur-Cranzerinnen. Sie wurden bereits Mitte der 1930er Jahre eingeschult, die meisten Teilnehmer in den 1950er Jahren. Albers: „Treffen dieser Art sind ein Phänomen. Sie berühren tief.“
Die Volksschule Cranz wurde 1911 erbaut, bis Anfang 2000 wurde Unterricht erteilt. Seit zwei Jahren ist das Gebäude ein Wohnhaus.