Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für mehr Toleranz: Auszeichnung für die Buxtehuder "Stadtteileltern"

Ihr Engagement für ein multikulturelles Miteinander wurde belohnt: Die "Stadtteileltern" bei der Preisübergabe in Hannover (Foto: Yasmin Al.Hessen)
"Stadtteileltern" haben Bundespreis für ihre Plakatkampagne für Toleranz und Verständnis bekommen

tk. Buxtehude. Ihre Arbeit ist heute wichtiger denn je: Die "Stadtteileltern" setzen sich für eine multikulturelle Gesellschaft, Toleranz und ein Miteinander von Menschen mit verschiedenem kulturellen Hintergrund ein. Die Initiative wurde jetzt erneut ausgezeichnet. Die Plakatkampagne "Willkommen Vielfalt - Wir brauchen uns" hat beim Bundeswettbewerb vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" im Rahmen des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz" den dritten Platz bekommen.

Die preisgekrönte Kampagne zeigt die Gesichter von Menschen aus Buxtehude. Die "Stadtteileltern" sprechen von Mehrheimischen und Einheimischen. Mit einfachen und griffigen Sätzen wie "Verstehen? Genauer hinsehen" oder "Lachen spricht alle Sprachen" wurden die Plakate betextet. Jede Ausstellung, etwa im Buxtehuder Stadthaus, wurde mit Veranstaltungen begleitet. Damit jeder Mensch die wichtigen Botschaften mit nach Hause nehmen kann, ist aus den Plakaten zudem ein Kalender entstanden.

"Unser Ziel ist es, ein Wir-Gefühl der Menschen zu erreichen", sagt Dr. Dunja Sabra, Leiterin der ehrenamtlich aktiven "Stadtteileltern". Birgit Wilhelmy ergänzt: "Es geht darum, auf Augenhöhe miteinander umzugehen." Weil die Plakate inzwischen an verschiedenen Orten ausgestellt wurden, nimmt die Vernetzung von Gruppen zu, die alle diesselben Ziele verfolgen.

Die "Stadtteileltern" haben für ihre Aktionen, etwa eine multilinguale Bibliothek für Kindergartenkinder und deren Eltern, bereits Preise erhalten. Etwa den niedersächsischen Integrationspreis und eine Auszeichnung des Lions Clubs.
Die 3.000 Euro Preisgeld jetzt fließen in die Arbeit der "Stadtteileltern". Die Zahl der Menschen mit mehreren Heimaten steigt auch in Buxtehude. Es gibt für die engagierte Gruppe noch viel zu tun.

• Mehr Infos über Projekte der "Stadtteileltern" und Kontaktmöglichkeiten www.willkommen-vielfalt.de