Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gastro-Urgestein in Stade sagt tschüß

So kennen ihn seine Kunden: der Vollblut-Gastronom Frank Garloff
bc. Stade. Letztlich fällt Frank Garloff (67) ein Stein vom Herzen. Am morgigen Donnerstag, 28. Dezember, wird das Stader Gastronomie-Urgestein zum letzten Mal sein Boltes Restaurant am Pferdemarkt und den angeschlossenen Imbiss öffnen. "Die Erleichterung überwiegt", gibt der Mann unumwunden zu, der seit 38 Jahren in Stader 1A-Lage die Menschen kulinarisch verwöhnt.
Zwei lange Jahre hatte der Pächter nach einem Nachfolger gesucht (das WOCHENBLATT berichtete), erst vor Kurzem hat sich einer gefunden. "Es wird ein asiatisches Restaurant", verrät Garloff. Anfang des Jahres wollen die neuen Betreiber das 600 Quadratmeter große Geschäft zu einem vietnamesieschen Restaurant umbauen. Geplante Eröffnung: März 2018.
Was den Vollblut-Gastronom freut: Sein Nachfolger wird das Kerngeschäft im Imbiss mit Hähnchen und Burgern weiterführen: "Ich bin glücklich, dass es an diesem Standort in Stade weiterhin ein gastronomisches Angebot geben wird. Und natürlich bin ich auch froh, dass ein Teil meines Sortiments bestehen bleibt."
Donnerstag um 20.30 Uhr, wenn der Schlüssel zum letzten Mal umgedreht wird, der Herd ausgestellt und das Licht ausgeknipst wird, beginnt für Frank Garloff ein neues Leben. "Dann habe ich zum ersten Mal in 38 Jahren Freizeit. Ich weiß nicht, was ich machen werde. Damit habe ich ja gar keine Erfahrung", schmunzelt er. Eines dürfte aber feststehen: Die Familie im spanischen Galicien wird künftig mehr Besuch aus Deutschland bekommen.
Streng genommen ist Frank Garloff schon seit zwei Jahren Rentner, doch davon war nicht viel zu spüren. Stattdessen stand er fast jeden Tag in der Küche, bediente seine Kunden und erledigte die Buchhaltung. So wie er es sein gesamtes Berufsleben gewohnt war.
Als Absolvent der Hotelfachschule übernahm Frank Garloff 1979 eine „Wienerwald“-Filiale am Pferdemarkt - genau dort, wo sich jetzt Boltes Restaurant befindet. In den 1980er Jahren stieg er auf, wurde Gebietsleiter für 27 „Wienerwald“-Restaurants in Niedersachsen und Bremen. Nach diversen Umstrukturierungen startete Garloff 2007 sein eigenes Projekt mit dem Markennamen „Boltes Restaurant“. Nach zehn Jahren ist damit jetzt Schluss. Am Donnerstag endet diese kulinarische Ära in Stade.