Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gedächtnislücken: Habe ich Lochfraß im Hirn?

Der PIN Code für die EC-Karte: Vier Zahlen sind plötzlich aus meinem Kopf verschwunden (Foto: ab)

(tk). Tausend Mal habe ich diese vier Zahlen getippt. Ich kann sie im Schlaf auswendig. Nur am vergangenen Samstag an der Supermarktkasse plötzlich nicht mehr. Der PIN Code für meine EC-Karte ist aus meinem Gehirn verschwunden. Echt blöd, denn ich bin an der Reihe zu zahlen und die Schlange hinter mir wird länger und länger...
Ist das "Lochfraß" im Gedächtnis oder vorübergehende Amnesie? Ich will Klarheit!

Rosemarie Gaubatz, psychologische Psychotherapeutin aus Buxtehude, ist die erste Fachfrau, die ich konsultiere. Sie stellt mir Fragen wie: Standen Sie unter Druck? Das tat ich erst, als eine Bekannte aus der Warteschlange rief "Hey Tom, Du hältst den ganzen Betrieb auf!"

Schlafmangel, einer anderer denkbarer Grund für meinen Aussetzer, war es auch nicht. Die Nacht war ruhig und erholsam gewesen. "Möglich, dass Sie schon andere Dinge im Kopf hatten, die anschließend erledigt werden mussten", erklärt mir Rosemarie Gaubatz. Das kann schon sein. Allerdings habe ich sonst die vier Zahlen auch immer drauf, auch wenn ich gedanklich schon ganz woanders bin. Ich müsse mir vorstellen, erklärt die Psychologin, dass vor das vorhandene Wissen plötzlich ein Vorhang gefallen sei - der aber wieder aufgehen würde. Stimmt: Inzwischen sind mir die Zahlen wieder eingefallen.

Mein Langzeitgedächtnis hingegen funktioniert fabelhaft: Ich erinnere mich nämlich an einen Kumpel an der Uni Bremen, der mir einen Kontakt zu Professor Dr. Manfred Fahle, Experte für Gedächtnisforschung, vermitteln kann. "Abspeichern und abrufen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge", erklärt der Gedächtnisforscher. Es gebe Versuche, bei denen Probanden Wörterlisten anschauen und anschließend wiedergeben müssen. Beim nächsten Schritt sollen sie aus Buchstaben Wörter formen, die auf auf der Liste standen. Im Schnitt würden 80 Prozent der Wörter erinnert, so Fahle. "Es sind immer Erinnerungsfetzen vorhanden."

Wie tröstlich. Es hilft mit allerdings nicht wirklich, wenn mir nur drei der vier PIN-Codezahlen einfallen.

An der Supermarktkasse habe ich mich prima aus der Affäre gezogen. Nach drei Versuchen erwischte ich doch noch die richtige Zahlenkombination und schob die Verzögerung auf die Technik, die nicht einwandfrei funktioniere. "Die Maschine ist auch nur ein Mensch", beschwichtigte die Kassiererin.