Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gisela Fritsch: Helfen ist ihr eine Herzensangelegenheit

Gisela Fritsch leitet die Beratungsstelle der Lebenshilfe

tk. Buxtehude. Gisela Fritsch hat keinen einfachen Job. Etwas anderes möchte sie aber gar nicht machen. Die Diplom-Heilpädagogin der Lebenshilfe Buxtehude berät Menschen, die beeinträchtigt sind. Sei es durch Behinderungen, chronische Krankheiten oder auch Altersgebrechen. "Ich helfe gerne", sagt sie. Anderen Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen, ist Gisela Fritsch eine "Herzensangelegenheit", wie sie es nennt.

Manchmal sitzen verzweifelte Eltern vor ihr, die nicht wissen, was genau ihrem behinderten Kind an Hilfen überhaupt zusteht, das es zum Beispiel ein Recht auf Schulassistenz gibt. Oder Alleinerziehende, die dringend eine Eltern-Kind-Kur brauchen.
Gisela Fritsch packt auch ganz praktisch mit an. Sie hilft durch den Antragsdschungel oder berät, wie Widersprüche gegen Ablehnungsbescheide formuliert werden. Für Betroffene sei es oft schwierig zu wissen, wer wofür zahlt. Für was kommt die Pflege- und für was die Krankenkasse auf?
Immer häufiger kommen Senioren oder deren Angehörige. "Dass diese Generation die Hilfe bekommt, die ihr zusteht, ist mir besonders wichtig", sagt Fritsch. An dieser Stelle sieht die Beraterin ein grundsätzliches Problem: Viele Ältere fragten gar nicht nach Unterstützung. Sie meinen, ihnen stehe nichts zu.
Es sind Menschen und deren Schicksale, um die sich Gisela Fritsch engagiert kümmert. Es gelingt ihr nicht immer, die Distanz zu wahren. "Es berührt mich besonders, wenn junge Menschen durch einen Unfall mitten aus ihrem Leben gerissen worden sind." Sie erlebt auch, dass Menschen unter der Belastung von Pflege selbst in die Knie gehen, dass Ehen zerbrechen. "Besser ist es, wenn die Menschen früher kämen und nicht dann, wenn es fast zu spät ist."
• Die Beratungsstelle der Lebenshilfe gibt es erst seit Juli 2013. Sie ist in der Kita an der Orchideenstraße 51 in Buxtehude untergebracht. Maximal vier Jahre lang bekommt die Einrichtung Fördergelder der "Aktion Mensch" und muss sich danach selber tragen. Wer dort Hilfe sucht, muss nichts bezahlen.
Gisela Fritsch ist unter Tel. 04161 - 7430550 oder per E-Mail an gisela.fritsch@lebenshilfe-buxtehude.de zu erreichen.
• Weitere Infos auch unter www.lebenshilfe-buxtehude.de