Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großartige Stimmung beim Buxtehuder Weinfest

Zahlreiche Besucher genossen das kulinarische und musikalische Angebot des Weinfestes in der Buxtehuder Altstadtt

Gäste des Buxtehuder Weinfestes wollten weiterfeiern / Erstmalig kam der „Ordnungshüter“

ab. Buxtehude. Das Buxtehuder Weinfest war ein voller Erfolg: Von Freitag bis Sonntagabend genossen zahlreiche Besucher die Veranstaltung rund um die St. Petri Kirche in der Altstadt. Auch von starken Regengüssen und einem heftigen Gewitter ließen sich die Gäste nicht vertreiben. Ein umfangreiches Bühnenprogramm sorgte für gute Unterhaltung, während so mancher Besucher angesichts des umfangreichen Weinsortiments die Qual der Wahl hatte.

Neun Winzer, davon drei regionale, boten edle Tropfen unterschiedlicher Anbaugebiete an. Dazu gab es genussvolles „Beiwerk“ für jeden Geschmack: von Flammkuchen und Brezeln über Currywurst bis Crepes und Fisch war kulinarisch alles vertreten, was das Herz begehrte.

Auch den Winzern gefällt das Weinfest so gut, dass sie jedes Jahr wiederkommen, so beispielsweise auch Dietmar Ziegler, Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie: Seit mehr als 30 Jahren bieten er und seine Frau Ulrike Weine aus Rheinhessen an. „Das Weinfest war dieses Jahr trotz des Unwetters am Freitag sehr gut besucht“, berichtet Ulrike Ziegler. „Und“, fügt sie schmunzelnd hinzu, „zum ersten Mal habe ich miterlebt, dass der Ordnungshüter kommen musste.“ Denn sogar nach ein Uhr hätten die Gäste Freitagnacht noch weiterfeiern wollen.

Die Musik tat ihr Übriges für die gute Stimmung hinzu: Bands wie die „The Fab Beats“ spielten Beatles-Hits und sorgten neben der Abba-Coverband „Sound of Sweden“ und etlichen anderen Künstlern dafür, dass einige Besucher das Tanzbein schwangen.