Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Halefa, oder wie? Ein Promi aus Buxtehude mit schwierigem Namen

Der Halepaghen-Brunnen bietet noch touristisches Potential (Foto: Stadt Buxtehude)
tk. Buxtehude. Der Vorname Gerhard ging noch ganz flüssig über die Lippen. Dann wurde es schwierig. Das Ein-Frau-Erkundungsteam einer radelnden Touri-Gruppe in Buxtehude setzte zum Vorlesen der Inschrift am Brunnen auf dem Petri-Platz an: "Halep". Zweiter Versuch: "Halefa". Die Dame geriet ins Stocken. "Halepack". "Dat ist so watt wie 'nen Pastor", erklärte die resolute Dame - und die Truppe fuhr weiter.
Das kurze touristische Zwischenspiel am vergangenen Mittwoch hat mir Spaß gemacht. Der Brunnen mit der Skulptur von Magister Gerhard Halepaghe (†1485), Priester, Schulgründer und so etwas wie ein historischer Buxtehuder Mega-Promi, bietet noch jede Menge Potenzial. Wie wäre es auf geführten Stadttouren mit einem Wettbewerb: Wer kann den Namen zuerst richtig aussprechen? Als Gewinn könnte es einen Has'- und Igelbecher geben.