Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IGS Buxtehude als Umweltschule ausgezeichnet

Die Aktionsgruppe ist stolz auf die Auszeichnung als Umweltschule (Foto: IGS Buxtehude)

tk. Buxtehude Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Buxtehude ist als "Umweltschule in Europa/Internationale Agemnda 21-Schule"" ausgezeichnet worden. Damit wird die erst 2011 gegründete Schule für ein Projekt belohnt, bei dem Lehrer, Schüler und Eltern engagiert an einem Strang ziehen: Eine Grünfläche wurde zum Schulgarten.

An zwei Aktionstagen wurde der Grundstein gelegt: Hochbeete, eine Trockenmauer und ein Teich entstanden. Das Vorhaben hat weitreichende Folgen: Der Schulgarten ist heute ein Teil des Schullebens - nicht nur in den Pausen.

Schülerinnen und Schülern nehmen Themen aus dem Garten im Unterricht durch, einzelne Gruppen pflegen die Beete und immer wieder steht praktische Arbeit an: Wildkräuter müssen entfernt, das Wasser im Teich gesäubert werden.
Nachhaltig ist dieses Projekt auch deshalb, weil die Mensa eng mit dem Schulgarten verzahnt ist. Tomaten, Zucchini, Salat und anderes mehr aus dem eigenen Anbau bereichern den Menüplan.

Schulleiter Jörg Utermöhlen und alle, die an dem Projekt mitwirken, wollen weitermachen. Als nächster Schritt könnte der Schulhof naturnah umgestaltet werden.