Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IGS Buxtehude: Pädagogisches Konzept steht

Sehen dem Start der Oberstufe gespannt und freudig entgegen (v.li.): die Jahrgangsleiterin der zehnten Klassen, Sabrina Gellermann, Schulleiterin Christiane Holst-Hakelberg und die Leiterin Didaktik, Andrea Jahns

Die IGS geht im Sommer mit der gymnasialen Oberstufe an den Start

ab. Buxtehude. um Schuljahr 2017/2018 wird an der Integrierten Gesamtschule Buxtehude IGS erstmals eine elfte Klasse angeboten. Schüler, die nach der zehnten Klasse den erweiterten Realschulabschluss in der Tasche haben, können im kommenden Schuljahr an der IGS die Oberstufe besuchen. Das pädagogische Konzept sei festgezurrt, gab Schulleiterin Christiane Holst-Hakelberg gegenüber dem WOCHENBLATT kürzlich Auskunft, die Festlegung der Stundenpläne stehe kurz bevor. „Wir bieten eine themengebundene Profiloberstufe, in der drei Unterrichtsfächer auf erhöhtem Niveau gelehrt werden“, erläutert sie. „Dazu kommen zwei Unterrichtsfächer, die ebenfalls prüfungsrelevant, aber im Niveau etwas niedriger angesiedelt sind.“
Die elfte Klasse diene im Schwerpunkt der Orientierung und Beratung, vor Eintritt in Klasse zwölf - die Qualifizierungsphase - müssen die jeweiligen Profile gewählt werden. „Bei der Festlegung der Profile haben wir uns zum einen an den Interessen und Neigungen unserer Schüler orientiert und recherchiert, welche Fächerkombinationen in Niedersachsen bevorzugt gewählt werden“, so Holst-Hakelberg. „Zum anderen müssen genug Lehrer da sein, um das Angebot zu bedienen.“
Zum Konzept: Vier verschiedene Profile, die jeweils drei festgelegte Fächer (Leistungskurse) umfassen (P1, P2 und P3), stehen zur Auswahl. Das naturwissenschaftliche Profil beinhaltet die Fächer Biologie, Mathematik und Geschichte, das sprachliche Englisch, Deutsch und Politik-Wirtschaft. Zu dem gesellschaftswissenschaftlichen Profil gehören Geschichte, Deutsch und Erdkunde, zum dem künstlerischen Kunst, Deutsch und Geschichte. Dazu wählen die Schüler aus zwei weiteren Fächern (P4 und P5).
Bei der Fächerwahl muss ab der zwölften Klasse abgedeckt werden: das sprachlich-literarisch-künstlerische, das gesellschaftliche sowie das naturwissenschaftlich-technische Aufgabenfeld. Außerdem gibt es ein sogenanntes Seminarfach, das aus den Leistungskursen bedient wird, sowie einen Profiltag. „Dort steht wissenschaftliches Arbeiten im Fokus“, erklärt die Jahrgangsleiterin der zehnten Klassen, Sabrina Gellermann. In der elften Klasse sei es besonders wichtig, intensiv zu beraten. „Das ist lebensnotwendig - die Schüler sollen genau verstehen, was sie tun, wenn sie ihre Wahl treffen.“
„Egal ob aus dieser oder aus anderen Schulen: Wer Fragen an uns zur Oberstufe hat, kann auch jetzt schon eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen“, fügt die didaktische Leiterin Andrea Jahns hinzu.

• Eine Infoveranstaltung über die Oberstufe an der IGS findet am Montag, 23. Januar, um 19 Uhr in der Aula der IGS Buxtehude, Hansestraße 15, statt. Weitere Infos stehen unter www.gesamtschule-buxtehude.de. Dort gibt es auch die Anmeldeformulare zum Ausdrucken. Zeiten für die Anmeldung sind Dienstag und Donnerstag, 21. bis 23. Februar, von 8 bis 15 Uhr, und am Mittwoch, 22. Februar, von 8 bis 18 Uhr.