Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugend baut Nistkästen: Apenser Jugendfeuerwehrengagiert sich für Naturschutz

Die Jugendfeuerwehr Apensen hat 70 Nistkästen für Gartenvögel gebaut Fotos: Björn Müller
Im Rahmen der Naturschutzwochen für Kinder und Jugendliche des Natur-Netz‘ Niedersachsen e.V. hat die Jugendfeuerwehr Apensen in den Winterdiensten Nistkästen gebastelt.
Unter dem Motto „Mieter gesucht“ schraubten die 35 Mitglieder mit ihren Betreuern 70 Nistkästen zusammen, um diese dann später an geeigneten Plätzen aufzuhängen. Fachkundige Anleitung, z.B. welcher Kasten für welche Vogelart geeignet ist,
gab es vom NABU Kreisverband Stade e.V.
Um die zukünftigen Mieter schon einmal kennen zu lernen, stellten zwei ehrenamtliche Mitarbeiter des NABU zunächst die heimischen Gartenvögel mit Hilfe von Büchern und Kurzfilmen vor. Außerdem wurden rund um das neue Feuerwehrgerätehaus in Apensen Futtersäulen und Meisenknödel in den Büschen verteilt, um die heimischen Vögel zu versorgen.
Bei der bundesweiten Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ trafen sich dann die jungen Brandschützer, um zu beobachten, welche Vögel sich in unmittelbarer Nähe zum Gerätehaus befinden. Insgesamt 76 Tiere wurden gezählt und an den NABU gemeldet.
„Jetzt sind wir alle gespannt, wie sich die Artenvielfalt im nächsten Winter verhält, wenn erst einmal alle Nistkästen aufgehängt sind“, sagt Gemeindejugendfeuerwehrwart Björn Müller.
• Die Naturschutzwoche fand bereits zum fünften Mal statt. Aus ganz Niedersachsen haben sich 76 Organisationen (Vereine, Schulen, Gemeinden, Stiftungen usw.) mit 97 Projekten beteiligt, in denen Kindern und Jugendlichen die Natur näher gebracht wird. Mit Erfolg: Es waren 9.800 Teilnehmer. Unterstützt wurde die Naturschutzwoche von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, die die Aktionen und Projekte fördert.

Völkerball am Wochenende
Zum Völkerballturnier in der Sporthalle in Apensen, Soltacker 5, lädt die Jugendfeuerwehr Apensen am Wochenende, 17. und 18. Februar, ein. Am Samstag, treten ab 10 Uhr die Mannschaften der Jugendfeuerwehr (zehn bis 16 Jahre) und am Sonntag ab 11 Uhr die Mannschaften der Kinderfeuerwehren gegeneinander an.