Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Karen Adolf ist die neue Pflegedienstleiterin der Sozialstation Buxtehude

Karen Adolf ist die neue Pflegedienstleiterin der Sozialstation Buxtehude (Foto: lvh)

tk. Buxtehude. Karen Adolf (47) ist die neue Pflegedienstleiterin der Sozialstation Buxtehude. Die Krankenschwester und studierte Volkswirtin löst Annegret Scharmacher ab, die in Pension gegangen ist. Die gebürtige Hamburgerin will frischen Wind in den Pflegedienst bringen und sieht ihre Aufgabe als "eine neue Herausforderung".

Karen Adolf führt ein Team von 33 Pflegekräften und ist als Chefin der Sozialstation für das Wohlergehen von rund 200 pflegebedürftigen Menschen verantwortlich. Dabei ist die Koordination der Pflegeeinsätze nur ein Teil ihres Jobs. "Gute Beratung ist mir wichtig", sagt sie. Die größte Angst vieler Senioren sei es, ins Heim zu müssen. Mit Pflegedienstleistungen könne das aufgeschoben oder verhindert werden.
Dass die Krankenschwester als Volkswirtin auch über solide Management-Kenntnisse verfügt, ist wichtig. Denn die Sozialstation ist im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gerutscht und hat ein Minus von rund 150.000 Euro erwirtschaftet. Grund: Die Leistungen der häusliche Krankenpflege werden nur unzureichend vergütet. "Aufwand und Bezahlung stimmen nicht überein", sagt Hans-Uwe Hansen, Beiratsvorsitzender der Sozialstation. Außerdem setzt die Sozialstation überwiegend auf Teilzeitkräfte und arbeitet nicht mit Minijobbern. Wie Abläufe verbessert werden können, ohne dass die Qualität der Pflege darunter leidet, sind Fragen, auf die Karen Adolf eine Antwort suchen wird.
Über allem steht für die Neue und ihr Team aber eins: "Die Arbeit muss Spaß machen und die Menschen müssen gut betreut werden", sagt Karin Adolf.