Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Karsten Röhrs regiert die Buxtehuder Schützengilde

Ute und Karsten Röhrs nach der Proklamation am Montagabend auf dem Rathausplatz (Foto: tk)
Proklamation der Schützengilde Buxtehude: Bürgermeisterin hat jetzt einen König im Stadthaus


tk. Buxtehude. Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt wendete sich während der Proklamation der Schützengilde Buxtehude am Montagabend auf dem Rathausplatz zuerst an die Frau des neuen Königs: "Von Montag bis Freitag bin ich die Chefin", sagte sie. Damit war klar, wer die Konkurrenz hinter sich gelassen hatte. Karsten Röhrs regiert die Gilde in den kommenden zwölf Monaten. Er ist EDV-Experte in der Stadtverwaltung.

Röhrs (57) ist seit zwölf Jahren Kommandeur des Joppenrotts. "Ein Kommandeur wird nie König", sagt er gut gelaunt nach der Proklamation, um hinterherzuschieben: "Diese Regel habe ich auf den Kopf gestellt."
Seit 1978 ist Karsten Röhrs Mitglied der Schützengilde Buxtehude. Seitdem hat er auf die Königsscheibe geschossen. In diesem Jahr hat es endlich geklappt.
Schützenpräsident Hans-Jürgen Lindner war mit der Teilnahme beim Schießen auf die Königsscheibe zufrieden: 68 Schützen hatten Ambitionen auf den Titel.

Axel Unger, Hinrich Gründahl und Steve Schmauch belegten beim Königsschießen die Plätze zwei bis vier.