Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lebenshilfe freut sich über 5.000 Euro vom Modehaus Stackmann

Das Team der Lebenshilfe freut sich über die Spende von Dieter Stackmann (hintere Reihe, 3.v. r.)
Über eine Spende von 5.000 Euro vom Modehaus Stackmann freut sich das Team der Lernwerkstatt der Lebenshilfe Buxtehude. Dort haben drei Schwerstbehinderte die Möglichkeit,selbst etwas zu ihrem Lebensunterhalt beizutragen. Moritz, Anna und Zeynep stellen unter Anleitung aus selbstgeschöpften Papier zauberhafte Grußkarten her, die anschließend verkauft werden sollen. Als nächstes Projekt steht die Herstellung von Grillanzündern auf dem Programm.
Gruppenleiter Torben Bruns kann das Geld für seine Schützlinge sehr gut gebrauchen. "Wir benötigen dringend neue Arbeitsgeräte und einen Therapiestuhl für Moritz", sagt Bruns. Moritz sitzt im Rollstuhl, der jedoch zu groß und sperrig ist, um dicht an seinen Arbeitsplatz, die Papierschneidemaschine, heran gefahren zu werden. "Wir behelfen uns notdürftig mit Bürostühlen", sagt Torben Bruns. Außerdem sollen bald vier weitere Teilnehmer in der Lernwerkstatt tätig sein. Dafür müssen weitere Arbeitsplätze eingerichtet werden. "Die Kosten sind größer als die Summe, die wir mit unserer Arbeit einnehmen", sagt Lebenshilfe-Geschäftsführer Eckhard Stein. "Umso mehr freuen wir uns über Spenden."
Dieter Stackmann, der den Scheck persönlich überreichte, zeigte sich beeindruckt von der Arbeit der Lebenshilfe und bot gleich eine Geschäftskooperation an. "Ich bin gerne bereit, die Grußkarten in unserer Papierabteilung zu verkaufen", sagte der Modehaus-Chef. Außerdem hofft Dieter Stackmann, im kommenden Jahr eine noch höhere Summe spenden zu können. Grundlage sind die Spenden, die die Kunden als Dankeschön für den kostenlosen Weihnachtsgeschenk-Einpackservice in die bereitgestellte Spardose geben. Diese Summe wird von Stackmann verdoppelt. "Wenn jeder Kunde etwas dazu gibt, kann der Scheck noch höher ausfallen", so Dieter Stackmann.