Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niklas Nadolny ist neuer Jungdiakon in Neu Wulmstorf

Freut sich auf seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und auf gelegentliche Stadionbesuche beim HSV: der neue Jungdiakon Niklas Nadoly

"Ich bin kein ,kleiner Pastor'": Niklas Nadolny berichtet über sein neues Aufgabenfeld


ab. Neu Wulmstorf. Niklas Nadolny (26) betreut als neuer „Jungdiakon“ seit 1. September 2016 Kinder und Jugendliche der Lutherkirchengemeinde in Neu Wulmstorf und der Nicolaikirchengemeinde in Elstof. „Als ich hier angefangen habe, dachten wohl alle, es kommt jemand, der ähnlich aussieht und alt ist wie mein Vorgänger Dieter Pintatis. Und dann steht da jemand mit Basecap und Smartphone“, sagt Nadolny und lächelt. Auf sein Alter angesprochen, erzählt er, dass während seines Studiums nahezu alle Kommilitonen in seinem Alter waren. „Pintatis war übrigens auch 26 Jahre alt, als er hier begonnen hat“, fügt der Jungdiakon hinzu. 36 Jahre lang war Pintatis in der Gemeinde tätig gewesen.

Jungdiakon - diesen Begriff gebe es so eigentlich gar nicht, meint Niklas Nadolny. „Möglicherweise umschreibt er am eindeutigsten diese Arbeit.“ Studiert hat Nadolny Soziale Arbeit und Religionspädagogik, „da liegt der Schwerpunkt eher auf Pädagogik und Didaktik.“ Nadolny erklärt weiter: „Diakone sind keine kleinen Pastoren: Ich bin in erster Linie zuständig für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.“ Der Jungdiakon wurde „von Geburt an christlich sozialisiert“, wie er erklärt, und demnach stark geprägt. Er stammt aus einer freikirchlichen evangelischen Gemeinde, hatte studienbedingt mit der Landeskirche zu tun und sein Anerkennungsjahr im Kirchenkreis Ronnenberg bei Hannover gemacht. „Das hat mir gut gefallen.“ Jetzt kümmert sich Niklas Nadolny in zwei Kirchengemeinden um den Nachwuchs. Freizeiten organisieren, mit den Pastoren gemeinsam Konfirmandenarbeit begleiten, Aus- und Fortbildungen anbieten, wie beispielsweise die Jugendleiterausbildung Juleika, gehören u.a. zu Nadolnys Aufgaben. „Ich habe hier viel Freiraum“, sagt er und hat bereits Ideen, wie z.B. einen Kinderkirchentag ins Leben zu rufen oder das „Durchstarter“-Projekt: ein Trainee-Programm für Jugendliche ab 14 Jahre.

Ansonsten sei er ein „ganz entspannter Mensch“, sagt Nadolny über sich selbst, außerdem ein großer HSV-Fan. Fern schaue er auch gerne, da bevorzuge er Serien wie „How I met your Mother“ und „Scrubs“. Gemeinsam mit seiner Freundin hat der Jungdiakon gerade ein Reihenhaus in Neu Wulmstorf bezogen - auch sie ist Diakonin.

Am Samstag, 29. Oktober, wird Niklas Nadolny in einem Junggottesdienst um 18 Uhr in der Lutherkirchengemeinde in Neu Wulmstorf eingeführt.