Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pokale und Plaketten: Der Schützenverein in Altkloster

Beim Schützenfest in Altkloster kämpfen die Mitglieder des Schützenvereins um ihre Würden (Foto: Schützenverein Altkloster)
Einmal im Jahr wird im Schützenverein Altkloster groß gefeiert. Von Freitag bis Dienstag, 2. bis 6. August, steht der Ort ganz im Zeichen des Schützenfests. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, mitzufeiern.
Den Rest des Jahres wird, von der "zivilen Bevölkerung" natürlich weniger bemerkt, sportliches Schießen groß geschrieben. Der Verein nimmt sowohl an Sommer- und Winterrunden-Wettkämpfen des Bezirks Stade, als auch an Bezirks- und Landesmeisterschaften sowie an Pokalschießen umliegender und befreundeter Vereine teil. Die zahlreichen Pokale und Plaketten der Mannschaften und Einzelschützen sind im Schießstand ausgestellt.
Interessierte Mitglieder können sich weiterbilden und unter anderem an Lehrgängen wie Sachkunde, Schießsportleiter, Trainer und Kampfrichter des Bezirks- bzw. des Landesverbandes teilnehmen.
Mit dem Schießen verbinden die Vereinsmitglieder auch Geselligkeit. Tradition haben das Vergleichsschießen der Winterrunden-Mannschaften, das Osterschießen am Gründonnerstag, die Vatertagsfahrradtour, der Punschabend im Dezember, sowie zahlreiche andere Veranstaltungen.
Der Einstieg in das Sportschießen kann im Alter ab sechs Jahren mit dem Lichtpunktschießen beginnen. Dabei wird in erster Linie Spaß vermittelt. Ab zehn Jahren können Jugendliche in Stufen an das Training mit dem Luftgewehr heran geführt werden, um Konzentration und Körperbeherrschung für das komplexe Freihand-Schießen zu erlangen. Nach dem Waffengesetz ist das Mindestalter für die Ausübung des Schießsports mit Druckluftwaffen auf zwölf Jahre festgelegt. Jugendliche ab 14 Jahre dürfen unter Aufsicht geeigneter Aufsichtspersonen mit kleinkalibrigen Schusswaffen schießen. In allen Fällen ist eine Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten erforderlich.

Jeden Monat eine Anstecknadel

In den Sommermonaten kann im Schützenverein Altkloster neben 50m Kleinkaliber Freihand und Auflage auch 100m Freihand geschossen werden. Der 100m-Club schießt jeden Monat eine Anstecknadel aus. Neben dem Trainingsschießen wird alle 14 Tage ein Preisschießen durchgeführt.

Große Anlage für den Schießsport

Die Schießsportanlage in Altkloster an der Apensener Straße verfügt über:
13 Luftgewehrstände
15 Kleinkaliber-Stände 50 Meter
zwei Kleinkaliber-Zugstände 100 m
drei Kleinkaliber-Bunkerstände 100 m

Trainingszeiten in Altkloster

Wer Interesse am sportlichen und geselligen Beisammensein hat, kann sich zu den Trainingszeiten des Schützenvereins Altkloster in der Schießsportanlage an der Apensener Straße informieren.
Trainingszeiten:
Schüler und Jugendliche, montags, 16.30 bis 19 Uhr, und donnerstags 16.30 bis 19 Uhr
Schützen, Damen und Jungschützen, Oktober bis April, montags, 19 bis 21.30 Uhr, und donnerstags, 19 bis 22 Uhr. Mai bis September: sonntags 10 bis 12 Uhr und donnerstags, 19 bis 23 Uhr.


www.altklosteraner.de