Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Premiere: Polnische Schüler zum Austausch in der Märchenstadt

Während des Austauschs haben sich zwischen den polnischen und den deutschen Schülern echte Freundschaften entwickelt

Zweite tolle Woche für Buxtehuder und Neustettiner Jugendliche



ab. Buxtehude. Der Schüleraustausch zwischen der Hauptschule Süd (HS) und der polnischen Partnerschule ging jetzt in die zweite Runde: Erstmalig besuchten 13 Schüler der achten und neunten Klasse aus Neustettin (poln.: Szczecinek) die Hansestadt und ihre Umgebung.

Wie berichtet, hatte es im Sommer den ersten Austausch zwischen der deutschen und der polnischen Schule gegeben: Damals waren die Schüler der Hansestadt eine Woche nach Neustettin gereist und dort erstmals mit den polnischen Schülern zusammengetroffen.
„Die Freude über das Wiedersehen war sehr groß“, erzählte Jutta Mangelmann, Lehrerin der HS und Mitorganisatorin. Bei der ersten Begegnung seien die Jugendlichen zwar noch etwas zurückhalten gewesen. Das habe sich aber schnell gelegt.

Begrüßt wurden die Neustettiner an ihrem ersten Schultag an der HS von Christel Lemm, Buxtehudes stellvertretender Bürgermeisterin. Sie gab den Gästen einen kurzen Überblick zur Hansestadt. Eine lebendige und moderne Stadt sei Buxtehude, die einiges zu bieten habe, unter anderem eine Bundesliga-Mannschaft im Damenhandball, den Estering und an diesem Wochenende eine Rallycross-Weltmeisterschaft und den renommierten Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle.

„Wir wünschen uns, dass durch einen Schüleraustausch wie diesen nicht nur Landesgrenzen überschritten werden, sondern auch Grenzen in den Köpfen der Menschen verschwinden“, hofft Hauptschulleiter Bernd Wilhelmi.

Während ihrer Zeit in Buxtehude lernten die polnischen Jugendlichen das deutsche Schulsystem kennen, starteten eine Fotorallye durch die Stadt, unternahmen mit ihren Buxtehuder Freunden einen Tagesausflug nach Hamburg und hatten auch die Möglichkeit, gemeinsam in kleinen Gruppen die Gegend zu erkunden.

Eine Premiere gab es bei der Unterkunft: Die polnischen Jugendlichen waren die ersten, die nach der Renovierung des Buxtehuder Jugendgästehauses dort untergebracht wurden.
• Der Austausch wurde finanziell unterstützt von der Sparkasse Harburg-Buxtehude.