Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ritter-Spielplatz in Ottensen eröffnet

Bei der Gestaltung des Spielplatzes in Ottensen wurde das Thema Ritter aufgegriffen

Kinder durften Gestaltung mitbestimmen

ab. Buxtehude. Ein neuer Spielplatz zum Toben, Klettern und Buddeln wurde jetzt mit dem Ritter-Spielplatz im Buxtehuder Stadtteil Ottensen (Milanstraße) eröffnet. Kinder und Eltern wurden bei der Planung mit einbezogen, wobei an erster Stelle die Wünsche der Kinder standen. Ganz weit vorne auf der Liste: das Thema Ritter, an dem sich die Verantwortlichen bei der Gestaltung des Geländes orientierten.

Besonders die in der Mitte des Spielplatzes befindliche große Ritterburg mit Hängebrücke und vier Türmen setzt die Thematik gekonnt um. Auch ein echtes Buxtehuder Highlight wurde errichtet: Neben Wackelpferd, Trichterbasketball, Sandschaufelbagger und Rutschen wartet der „Mini-Estering“ darauf, von den kleinen Besuchern bespielt zu werden. Er wurde extra auf Wunsch einiger Kinder angelegt, damit sie dort ihre ferngesteuerte Autos fahren lassen können.

„Es ist schön zu erleben, wenn Beteiligung von Kindern funktioniert und deren Ideen umgesetzt werden“, sagte Stadtjugendpfleger Gabriel Braun, der gemeinsam mit Anne-Kathrin Plata von der städtischen Fachgruppe Gebäude- und Grundstückbewirtschaftung den Kindern den Spielplatz übergab.

• Die Kosten für den Spielplatz, insgesamt 97.000 Euro, wurden im Rahmen der Erschließung der Milanstraße von der Hansestadt Buxtehude getragen.