Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Routiniertes Organisationsteam: Das Lauf- und Musikfestival wird von Harsefeldern ehrenamtlich auf die Beine gestellt

Die Organisatoren des Lauf- und Musikfestivals bei der Vorbesprechung (Foto: wd)
Mittlerweile sind sie alle Profis: Die Organisatoren des jährlichen Lauf- und Musikfestivals arbeiten seit zehn Jahren Hand in Hand bei der Vorbereitung der Veranstaltung. "Früher haben wir uns einmal im Monat getroffen, jetzt reichen zwei Vorbesprechungen und eine Nachbesprechung", sagt May-Britt Müller vom Stadtmarketing. Jeder kennt seine Aufgaben: Werner Klintworth kümmert sich rund um den Lauf um finanzielle Angelegenheiten, Jörg Reitmann organisiert die Streckenposten. Petra Hansen ist u.a. für das Warm-up der Bambini und das Showprogramm vor der Siegerehrung (Zehn-Kilometer-Lauf) zuständig, ihr Mann Knud Hansen ist einer der Hauptorganisatoren des Festivals und Ansprechpartner bei allen Fragen rund um den Lauf. Bernd und Monika Zimmermann sowie Malu Wetzler stellen ein tolles Catering für die Musiker und Helfer auf die Beine. Sven Schulz ist der Spezialist für die Anmeldetechnik, für die Homepage und die Zeitmessung. "Wir sind einer wenigen Veranstalter, die die Zeitmessung selbst und ehrenamtlich übernehmen und nicht einem professionellen Dienstleister von außerhalb überlassen", sagt er. Die Zeitmessanlage wird ausgeliehen. Unterstützt wird Sven Schulz von Markus Wilshusen. "Allein beim Schülerlauf starten 500 Teilnehmer, das bekommt man alleine gar nicht geregelt." Afred Schüch ist für die Zusammenstellung des Musikprogramms auf der Bühne zuständig. Die technische Organisation auf der Bühne wird von Manfred Stahmann übernommen.
Eines der Themen der Vorbesprechung für das diesjährige Festival am 9. Juni war z.B. neben der Streckenführung, dem Musikprogramm und der Frage, wie noch mehr Kinder aus den Kindergärten zum Mitlaufen motiviert werden können, ob die Startgebühren erhöht werden sollen. Die Organisatoren haben sich dagegen entschieden. Von den rund 21.000 Euro Ausgaben werden 14.400 Euro durch die Einnahmen gedeckt. Weil die Friedrich-Tobaben-Stiftung die Veranstaltung mit 3.000 Euro unterstützt, ist das Defizit vom Stadtmarketing zu schaffen. "Wir müssen uns aber auf die Suche nach weiteren Sponsoren machen", sagt Maybrit Müller.
Weitere tolle Teams und Geschichten aus Harsefeld im aktuellen Magazin unter
Die Anmeldung für die Läufe ist ab Mittwoch, 28. Februar, online möglich unter www.lauf-musik-festival.de