Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seifenkistenrennen: Alte Hasen und flotte Flokati

Pilotin Michelle van't Hoenderdaal mit "ihrem" Flokati Flitzer sowie dem Team Sascha und Dominik Grotzke sowie Sven Dupre (Foto: bc)
bc. Harsefeld. Auch wenn diesmal etwas weniger Seifenkisten am Start waren, hatten die Teilnehmer und Besucher des sechsten Harsefelder Seifenkistenrennens wieder viel Freude an den rollenden Fantasie-Gebilden mit den klangvollen Namen Flokati Flitzer, Regenbogenreiter oder White Dragon. Vor allem in der Fun-Klasse sind dabei der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Etliche „Rennfahrer“ sind schon alte Hasen, wenn es darum geht, auf der Piste der Buxtehuder Straße der Schnellste zu sein. So wie Sascha und sein Sohn Dominik Grotzke aus Harsefeld. Gemeinsam haben sie den zwölf Jahre alten Flokati-Flitzer für das Rennen getunt, neue Räder und Leichtlauflager eingebaut. „Man kann richtig viel Geld ausgeben für dieses Hobby“, verrät „Konstrukteur“ Sascha Grotzke. Für Ersatzteile können teilweise mehrere hundert Euro drauf gehen. Pilotin Michelle van‘t Hoenderdaal rollte mit dem Gefährt in der Seniorenklasse auf einen achten Platz.
Insgesamt 45 Fahrer mit 30 Seifenkisten gingen an den Start. Organisatorin Susanne Nettkau vom Harsefelder Stadtmarketing zog ein positives Fazit: „Wetter toll, guter Besuch, alles super.“


Das sind die Gewinner:


Juniorklasse: Finn Spiller mit „Bad Man“ (30,64 Sec. Bestzeit)

Seniorenklasse: Collin Treske mit „Zeit für Gefühle“ (31,01 Sec.)

Funklasse: Hartmut Paschke mit „Speedy“ (30,06 Sec.)