Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spendable Geburtstagsgäste: Hans-Albert Kusserow sammelt 15.000 Euro für soziale Einrichtungen in Buxtehude

Hans-Uwe Hansen von der Sozialstation (v. li.), der Spender Hans Albert Kusserow, Angelika Müller und Helio Meißner vom der Hospizgruppe bei der Scheckübergabe
Statt Blumen und Geschenke wünschte sich Hans-Albert Kusserow, Gründer und Partner der Firma KFP in Buxtehude, zum 60. Geburtstag von seinen rund 200 Gästen Spenden für die Sozialstation und die Hospizgruppe Buxtehude. Damit, dass dabei mehr als 15.000 Euro zusammenkommen würden, hatte das Geburtstagskind jedoch nicht gerechnet. Sage und schreibe 10.530 Euro konnte er Angelika Müller und Helio Meißner von der Hospizgruppe überreichen, 5.480 Euro kommen der Sozialstation zugute. "Das ist der absolute Überflieger", freut sich Angelika Müller, Vorsitzende der Hospizgruppe. "Eine Spende in dieser Größenordnung hatten wir noch nie." Die Hospizgruppe arbeitet zu 100 Prozent ehrenamtlich und begleitet etwa 80 Sterbende pro Jahr.
Auch Hans-Uwe Hansen, Mitglied der Geschäftsführung der Sozialstation, ist begeistert. "Das ist ein gutes Beispiel für eine gute Tat. Wir wären froh, wenn öfter jemand so seinen Geburtstag feiern würde." Die Sozialstation habe ein Defizit von zehn Prozent und sei auf Spenden angewiesen. Als Grundversorger helfen die Schwestern jedem, der Hilfe braucht - auch spontan. "Wir können mit dem Geld die Extra-Zeit bezahlen, die unsere Schwestern für die Versorgung der Patienten aufbringen", sagt Hansen. Das Team der Sozialstation würde sich auch über die Unterstützung weiterer Mitarbeiter freuen.