Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spielezirkel Buxtehude sucht noch Mitstreiter

Ute Marx und Martin Fröhning freuen sich auf neue Mitspieler (Foto: tk)
Regelmäßig gibt es Liverollenspiele im Freizeithaus

tk. Buxtehude. Den Spielezirkel Buxtehude gibt es schon seit vielen Jahren, doch selbst viele Spielefans aus der Estestadt wissen das nicht. "Wir sind bewusst kein eingetragener Verein", sagen Ute Marx und Martin Fröhning. So würden bürokratische Regularien umschifft. Seit 17 Jahren treffen sich die Spielefans regelmäßig. Anfangs unter dem Dach der St. Petri-Gemeinde. Seit Jahren ist der Spielezirkel zudem Mitglied im Stadtjugendring.

Gesellschaftsspiele und Liverollenspiele gehören zu den Angeboten. Wenn die Speilefans in verschiedene Rollen schlüpfen, steht ihnen dabei das gesamte Freizeithaus als große Bühne zur Verfügung. "Dafür gibt es feste Regeln", sagt Ute Marx. Die Aktiven im Spielezirkel haben zum Beispiel ein eigens Jugendschutzkonzept entwickelt.  "Gewalt hat bei uns auch bei den Liverollenspielen kein Platz", so Fröhning. Bei den Rollenspielen beträgt das Mindestalter 16 Jahre.
"Wer Lust hat, in andere Rollen zu schlüpfen, ist bei uns willkommen", sagt Ute Marx. 
• Termine und weitere Informationen auf der Facebookseite des Spielezirkels.