Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

St. Paulus Buxtehude ist deutschlandweit einmalig

Pastor Lutz Tietje: "Das war eine supererfolgreiche Aktion"

tk. Buxtehude. Dieses Projekt der Buxtehuder St. Paulus-Gemeinde sucht deutschlandweit seinesgleichen: 120.000 Euro sind die "Paulz"-Stiftung mit einer originellen Riesenbild-Kampagne geflossen.

Das vier mal fünf Meter große Gemälde der Kirche des Hamburger Künstlers Kai Teschner wurde im Februar 2014 in 1.000 Einzelteile zerlegt. Wer 100 oder auch mehr Euro für die Stiftung spendete, bekam eins der 1.000 Bilder-Teile. Allerdings vorerst nur symbolisch, denn das Kunstwerk wurde wieder Stück für Stuck zusammengesetzt. Das Bild ist wieder langsam zusammengewachsen und jetzt wieder ganz.

Zwei besonders großzügige Spender haben zugesagt, 20.000 Euro zu spendieren, wenn alle 1.000 Teile vergeben sind. Zudem fördert die Landeskirche dieses besondere Projekt mit 40.000 Euro.

So fließen jetzt mehr als 120.000 Euro in die "Paulz"-Stiftung, die vor allem die Jugendarbeit in der Buxtehuder Kirchengemeinde fördert. Mit einem Gottesdienst am Sonntag, 31. Mai, um 10 Uhr in der Paulus-Kirche (Finkenstr.) wird das erfolgreiche Ende dieser Aktion gefeiert.

Bis September wird das Gemälde noch als Ganzes in der Kirche hängen. Dann wird es wieder in seine 1.000 Einzelteile zerlegt und jeder Stifter bekommt sein Teil mit nach Hause.