Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sternsinger: Kinder helfen Kindern

(Foto: Ralf Adloff/Kindermissionswerk)
Beeindruckende Bilanz: In 60 Jahren wurden 1,3 Milliarden Euro gesammelt

tk. Landkreis. Die Sternsinger sind wieder unterwegs. In diesem Jahr ist der Leitsatz: "Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit." Auch in den Landkreisen Stade und Harburg werden die Sternsinger bei vielen Veranstaltungen zu Gast sein und an manchen Türen klingeln, um Spenden bitten und ihren Segen mit Kreide an die Hauswand schreiben.
Ein paar Fakten zum Dreikönigssingen, das bereits zum 60. Mal stattfindet:
• Seit dem Start der Aktion, die weltweit das größte Hilfsprogramm von Kindern für Kinder ist, wurden seit 1959 rund 1,3 Milliarden Euro an Spenden gesammelt. Im Jahr 2017 waren es deutschlandweit 46,8 Millionen Euro.
• In den vergangenen 60 Jahren wurden weltweit rund 71.700 Projekte gefördert. Im Jahr 2016 wurden 1.639 Vorhaben in 107 Ländern unterstützt.
2017 waren in Deutschland 300.000 Kinder mit 90.000 erwachsenen Begleitern als Sternsinger unterwegs.
• Was bedeutet der Segen "20*C+M+B+17", den die Sternsinger an die Hauswand schreiben? Bei ihren Hausbesuchen schreiben die Sternsinger den Segen mit gesegneter Kreide über die Türen: 20*C+M+B+17. Das aktuelle Jahr, in dem Fall 2017, steht getrennt am Anfang und am Ende. Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind. Zugleich ist er Zeichen für Christus. Die Buchstaben C+M+B stehen für die lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Die drei Kreuze bezeichnen den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
• Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Als Könige gekleidet zogen Jungen durch die Gassen und spielten den Zug zur Krippe nach. Das Kindermissionswerk hat den Brauch 1959 mit der Aktion Dreikönigssingen wieder aufgegriffen und ihm ein neues Ziel gegeben. 1961 ist als weiterer Träger der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) hinzugekommen.
• Der Leitsatz beim diesjährigen Dreikönigssingen "Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit" soll darauf aufmerksam machen, dass rund 152 Millionen Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt Kinderarbeit leisten müssen. Indien ist dabei das Land mit den meisten arbeitenden Kindern. Die genaue Zahl ist unbekannt. Experten schätzen, dass es zwischen zwölf und 60 Millionen Kindern sein werden, die teils gefährliche und gesundheitsgefährdende Jobs verrichten müssen. Rund ein Drittel aller weltweit arbeitenden Kinder hat nie eine Schule besucht.
Mehr Infos unter /www.sternsinger.de In Buxtehude haben die Sternsinger am Samstag, 6. Januar, beim Neujahrsempfang im Stadthaus einen großen Auftritt. Sie werden gegen 11 Uhr singen und anschließend die Besucher um Spenden bitten.
In Stade singen die Sternsinger am 6. Januar u.a. im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der St. Wilhadi-Kirche (18 Uhr). Termine für Sternsinger