Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Theater-AG inszeniert Film-Drama

Das insgesamt 20-köpfige Ensemble überzeugte durch gute Spielideen (Foto: IGS)
"Club der toten Dichter": Theater-AG der IGS inszenierte ein großes Filmdrama

bc/nw. Stade. Was geschieht, wenn in einer Elite-Schule, die von Leistungsdrill und Disziplin geprägt ist, plötzlich eine Lehrerin auftaucht, die zum selbstständigen Denken ermutigt, für Poesie begeistert und dazu auffordert, sich den schönen Dingen des Lebens hinzugeben?
Eine mögliche Antwort auf diese Frage hat die Theater-AG der Integrierten Gesamtschule (IGS) Stade jüngst in zwei gut besuchten Vorstellungen gegeben. Die AG hatte aus dem vielfach ausgezeichneten Spielfilm „Club der toten Dichter“ mit Robin Williams eine Bühnenfassung entwickelt, die wahrlich unter die Haut ging.
Das mehr als 20-köpfige, größtenteils aus Oberstufenschülern bestehende Ensemble unter der Leitung von Schulleiter Jörg Moser-Kollenda und Roberto Padlina überzeugte durch viele gute Spielideen und beeindruckende schauspielerische Leistungen: Mit großer Ernsthaftigkeit und Intensität stellten die Schüler dar, wie junge Menschen versuchen, aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen und um Selbstbestimmung kämpfen.
Herausragend war laut Jörg Moser-Kollenda die Darstellung der innovativen Lehrerin Mrs. Keating durch Anna Drewing. Das Publikum dankte mit Standing Ovations.