Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Über Gott und Glaube im Chatroom reden

Pastorin Birgit Berg moderiert die Online-Kurse zum Glauben (Foto: EVLKH)
Kirchen bieten Online-Seminare an: "Informieren, nicht missionieren"

tk. Stade. "Eine gute Idee und auf der Höhe der Zeit", sagt Sonja Domröse, Sprecherin des Sprengel Stade über dieses Angebot: ein Online Kursus zum christlichen Glauben. Statt bei Amazon zu shoppen oder Smalltalk via Facebook zu halten,diskutieren die Teilnehmer m Chatroom über Glauben. "Mal ist das eine Krawallrunde, mal ein friedliches Kaffeekränzchen", sagt Pastorin Birgit Berg. Sie hat für die Landeskirche Hannover das neue Angebot entwickelt.
"Wir ersetzen nicht die Gemeinde vor Ort", sagt die Theologin. Die Themen seien modern und liberal. Zum Beispiel: Warum lässt Gott soviel Leid zu? Die ersten Online-Seminare hätten gezeigt, dass dieses Angebot den Nerv der Zeit treffe. "Menschen wollen manchmal mit räumlicher Distanz zur Kirche über Glaubensthemen reden", so Birgit Berg.
Wer sich anmeldet, bekommt einmal in der Woche eine Mail mit Studienbriefen. Es gibt ein geschütztes Onlineforum und gemeinsame Chat-Termine. Pastorin Berg ist dabei die Moderatorin. Ihre bodenständige Sicht auf die Chats: "Das ist wie ein Plausch im Zugabteil. Wenn man aussteigt, ist das Gespräch vorbei."
Will die Kirche nicht aber doch ihre Schäfchen auch als Steuerzahler zurückgewinnen? "Eine Teilnehmerin hat sich taufen lassen, ein anderer will sich eine Gemeinde vor Ort suchen", berichtet die Pastorin und fügt hinzu: "Wir missionieren aber nicht." Der Online Glaubens-Kursus solle zum Nachdenken anregen.
Die Kurse sind kostenlos. Das nächste Angebot startet am Freitag, 22. Januar. Anmeldung bei birgit.berg@evlka.de. Infos unter www.online-kurse-zum-glauben.wir-e.de