Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Umweltsauerei auf Kirschenland-Parkplatz

Fast 150 Reifen haben Unbekannte auf dem Parkplatz des Fährhauses abgeladen (Foto: Hubert)
bc. Jork-Wisch. Wer macht so etwas? Irgendwann zur Geisterstunde haben Unbekannte an die 150 alte Reifen auf dem Parkplatz des Fährhauses Kirschenland in Jork-Wisch abgekippt. Die Tat ereignete sich bereits vor zweieinhalb Wochen in der Nacht von Samstag, 1. Juli, auf Sonntag, 2. Juli. Die Gemeinde Jork ist informiert, leitete den Vorgang aber an den für die Wildmüll-Entsorgung zuständigen Landkreis weiter. Da sich die Reifen jedoch auf Privatgrund befinden, sieht es bislang so aus, als ob Gastwirt Wilhelm Stubbe auf den Kosten für die Entsorgung sitzen bleibt.
Zeugen, die Angaben darüber machen können, wer für die Umweltverschmutzung verantwortlich ist, können sich gerne im Fährhaus melden. „Wenn sich jemand findet, verschenken wir die Reifen auch gerne“, sagt Erna Stubbe. Jorks Bürgermeister Gerd Hubert über die Sauerei: „Ich bin sprachlos.“