Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Bandproben genervt: Rockfan wider Willen

Wenn Bands proben, sind Konflikte mit den Nachbarn bisweilen programmiert. Es fehlen Übungsräume (Foto: tp)

tk. Buxtehude. "Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden.“ Dieses Zitat von Wilhelm Busch würde würde ein WOCHENBLATT-Leser* aus der Bertha-von-Suttner-Allee sofort unterschreiben. Er ist von den Bands genervt, die im Keller der Volkshochschule VHS proben. "Manchmal bis in die Nacht und das auch an Sonn- und Feiertagen", sagt der Mann.

Dass im Keller des stadteigenen VHS-Gebäudes im ehemaligen Kasernengebiet Bands proben, ist nicht neu. Dass der Nachbarn am Himmelfahrts-Donnerstag nach eigenen Angaben den Ton seines Fernsehers nicht mehr verstehen konnte, brachte für ihn das Fass zum Überlaufen. "Und ich bin nicht der einzige, den das nervt."
Der WOCHENBLATT-Leser fühlt sich im Stich gelassen. Mehrfach schon habe er sich bei der VHS beschwert. Die sei nicht zuständig, denn es handele sich um eine Immobilie der Stadt, habe er dort erfahren. Auch bei der Verwaltung sei er vorstellig geworden und habe sogar schon bei der Polizei angerufen. Geändert hat sich nichts", ärgert sich der unfreiwillige Proben-Hörer.

Dr. Dirk Pohl, Chef der VHS, hat selbst schon abends seinen Schreibtisch geräumt, weil eine Bandprobe begann. Drei Gruppen haben einen Vertrag mit der Stadt, sagt er. Sie müssen sich an Sonn- und Feiertagsregeln halten. Zuständig für Verträge und Beschwerden ist die Gebäudebewirtschaftung der Stadtverwaltung.
Das sagt die Verwaltung: Klagen habe es schon längere Zeit nicht gegeben. Zudem seien die Wände so dick, dass eigentlich nichts nach außen dringen könne. Es sei denn, Türen stünden offen. Die Bands hätten zudem in Eigenregie an der Schallisolierung gearbeitet.

Der WOCHENBLATT-Leser will nur seine Ruhe haben: Besondere Musikwünsche meldet er nicht für die Proben an. "Die sollen einfach woanders spielen." Nur wo? Probenräume sind - nicht nur in Buxtehude - absolute Mangelware
* Name der Redaktion bekannt

Einen Kommentar lesen Sie hier