Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weihnachtsspende 2015 an Diakonie Buxtehude

Nadine Frenkel (vorn, 2. von links), die Leiterin der Diakonie-Beratungsstelle Buxtehude, bedankte sich herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Filiale Bahnhofstraße der Sparkasse Harburg-Buxtehude, links Leiter Uwe Engel, rechts Regionaldirektor Matthias Weiß (Foto Sparkasse Harburg-Buxtehude)
Hilfe für Familien in Buxtehude professionell, umfassend, unentgeltlich.
Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt Angebot der Diakonie Buxtehude mit 2.000 Euro.


In Buxtehudes Harburger Straße 2 finden hilfebedürftige Menschen Rat und Unterstützung. Professionell und umfassend beraten hier im Haus der Diakonie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle Buxtehude des Diakonieverbands der Ev.-luth. Kirchenkreise Buxtehude und Stade. „Unser Angebot kann jeder nutzen, der bedürftig ist oder sich in einer Notlage befindet“, lädt Leiterin Nadine Frenkel ein.
Donnerstags von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr gibt es die offene Sprechstunde für jeden und ohne Terminvereinbarung. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht und erfolgt unabhängig von politischer, weltanschaulicher oder religiöser Überzeugung des Ratsuchenden.
Die unkomplizierte Unterstützung bedürftiger Familien beinhaltet Sachleistungen unter anderem in Form von Schuhen, Kleidung und Kinderbetten. Weiterhin zählen dazu die Unterstützung im Job-Center, Hilfe bei Behördengängen und Antragstellung sowie Vermittlung von Mutter-Kind-Kuren. „Rund 200 Menschen betreuen wir so pro Jahr“, erklärt die Kirchenkreissozialarbeiterin.
Insgesamt gibt es in der großen Beratungsstelle in Buxtehude fünf Bereiche: Erziehungsberatung, Suchtberatung, Schulden-, Schwangeren- und allgemeine Beratung. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags. 9–13 Uhr und 14–17 Uhr, freitags 9–12 Uhr, Telefon: 04161-64446..
Sehr gefreut hat sich Nadine Frenkel über die Anerkennung und Wertschätzung dieser Arbeit durch die Sparkasse Harburg-Buxtehude: 2.000 Euro stellt der Finanzdienstleister dafür zur Verfügung.
„Der Spendenbetrag ist ein Teilbetrag aus der sogenannten Weihnachtsspende“, erläuterte Uwe Engel, Leiter der Geschäftsstelle Buxtehude Bahnhofstraße der Sparkasse Harburg-Buxtehude: „Alle Mitarbeiter und Pensionäre sowie die Mitglieder des Verwaltungsrats der Sparkasse hatten auf die sonst üblichen Weihnachtsgeschenke verzichtet, und das nun schon zum neunten Mal in Folge. Nutznießer dieser schönen Tradition sind regelmäßig soziale Projekte in unserer Region. In diesem Jahr profitiert davon der überzeugende Einsatz für bedürftige Familien, den die Beratungsstelle Buxtehude des Diakonieverbands leistet“, so Engel. „Insgesamt“, ergänzt Regionaldirektor Matthias Weiß, „umfasst die Weihnachtsspende 2014 der Sparkasse Harburg-Buxtehude 10.000 Euro und unterstützt unter dem Motto ,Hilfe in schwierigen Zeiten‘ Maßnahmen in der Stadt Buxtehude sowie im Landkreis und im Bezirk Harburg.“