Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wer war mein rettender Engel?

Silke Gehrmann mit der Bandage nach ihrem Unfall: Die Frau aus Buxtehude sucht ihren "rettenden Engel" (Foto: oh)

tk. Buxtehude. Für Silke Gehrmann war der 11. September ein ganz mieser Tag. '"Alles musste schnell gehen", erinnert sie sich an die Hetze am Morgen. Auf dem Buxtehuder Bahnhof verunglückte sie und sucht nun die Frau, die ihr in der Not beistand.

"Auf den letzten Drücker wollte ich den Zug bekommen", erinnert sich Silke Gehrmann an den Pechtag. Beim Einsteigen ist sie gestolpert. "Ich konnte mich nicht mehr fangen und habe so etwas wie einen Salto gemacht." Benommen bleibt sie auf dem Bahnsteig an Gleis 1 liegen. "Ich konnte mich überhaupt nicht mehr bewegen."
In dieser üblen Situation erschien die unbekannte Frau wie ein rettender Engel. "Sie hat mich beruhigt, den Puls gemessen und andere Helfer eingewiesen", erinnert sich das Unglücksopfer. Die Helferin alarmierte den Rettungswagen und benachrichtigte Silke Gehrmanns Lebensgefährten. Diagnose im Krankenhaus: Ausgekugelte und angebrochene Schulter.
"Für das, was diese mir unbekannte Frau für mich getan hat, bin ich ihr unendlich dankbar." Silke Gehrmann möchte gerne persönlich Danke sagen und sucht ihre Helferin. Allen anderen Menschen, die wie sie selbst morgens meist voller Hektik losstürzen, rät sie: "Lasst es besser etwas ruhiger angehen!"
• Die fürsorgliche Unbekannte wird gebeten, sich unter Tel. 0170 - 6845604 bei Silke Gehrmann zu melden.