Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Werbung für das Osteland

Stießen auf das frisch herausgeputzte „Drei-Landkreis-Eck“ an (v. li.): Landräte Hermann Luttmann (Rotenburg), Michael Roesberg (Stade) und Kai-Uwe Bielefeld (Cuxhaven) (Foto: Landkreis)
(bc). Dort, wo die Landkreise Cuxhaven, Stade und Rotenburg/Wümme einen gemeinsamen Grenzpunkt haben, liegt das „Drei-Kreise-Eck“. Grund genug für die drei Landräte, einmal gemeinsam für das Osteland als Tourismusregion zu werben.
Das „Drei-Kreise-Eck“ ist vor fünf Jahren als Ergebnis des ersten kreisübergreifenden „Leader-Projekts“ aus EU-Fördermitteln entstanden. Der Ort dient nicht nur als Rastplatz und Regenschutz, sondern auch der Information und der Orientierung in der weiten Marsch- und Moorlandschaft an der Oste. Eine Informationstafel mit Radwanderkarte weist auf die interessanten Ziele der Umgebung hin.
Und weil das „Drei-Landkreis-Eck“ gerade frisch herausgeputzt wurde, trafen sich hier die die Landräte Kai-Uwe Bielefeld (Cuxhaven), Hermann Luttmann (Rotenburg) und Michael Roesberg (Stade) an eben dieser Stelle zu einem Informationsgespräch.
Bei einem anschließende Meinungsaustausch im Gasthaus „Plates Osteblick“ an der historischen Gräpeler Prahmfähre betonten die Landräte gegenüber den anwesenden Vertretern des Tourismus, dass die drei Landkreise gemeinsam mit den Oste-Gemeinden ein starkes Interesse an der touristischen Entwicklung des Ostelandes haben. Landrat Roesberg: „Wir leben hier in einer der schönsten Regionen Niedersachsens und wollen den Menschen dies weit über die Region hinaus auch nahebringen.“