Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie gemein ist das! Antiker Engel von Kindergrab gestohlen

Das sind die beiden Skulpturen, die Unbekannte von einem Buxtehuder Friedhof gestohlen haben (Foto: oh)

tk. Buxtehude. Diesen Kriminellen ist gar nichts heilig: Vom Friedhof der Buxtehuder St. Petri-Gemeinde an der Ferdinandstraße haben Unbekannte zwei Skulpturen gestohlen.

Fast 100 Jahre alt ist die lebensgroße Figur eines Mädchens. Doch nicht nur dieses Kunstwerk ist verschwunden: Gestohlen wurde auch eine kleinere Engelsfigur, gut 80 Jahre alt, die an den Tod eines dreijährigen Kindes erinnert.
Michael Pilz, der sich um den Friedhof kümmert, ist überzeugt: "Der materielle Wert der Figuren aus Metalllegierungen ist gering." Die Bedeutung, die diese Friedhofs-Figuren seit Jahrzehnten für viele Menschen haben, ist dagegen nicht mit Geld aufzuwiegen.
Offenbar übt Friedhofskunst immer wieder magische Anziehungskraft auf Langfinger aus: Die Engelsfigur war schon einmal weg. Doch damals gab es ein Happy End: Sie fand sich im Gebüsch versteckt wieder an. Für rund 800 Euro wurde das Kunstwerk restauriert. Nun scheint es für immer verschwunden zu sein. "Diese Skulpturen haben für viele Menschen einen hohen Identifikationswert auf unserem kleinen Gottesacker", sagt Pastor Oliver Friedrich traurig.
• Hinweise an die Polizei in Buxtehude: Tel. 04161 - 647115.