Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieder Giftköder in Buxtehude?

Diesen möglicherweise präparierten Köder fand jetzt eine Hundebesitzerin beim Gassigehen (Foto: privat)

Hundehalter werden via Internet gewarnt

ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Auf Facebook sind die Warnungen zu finden, ebenso auf der Homepage von www.dooggs.de: In Buxtehude wurden anscheinend Giftköder ausgelegt. Bei den Ködern soll es sich u. a. um präparierte Wiener Würstchen handeln und um aus Leberwurst und Cornflakes geformte Bällchen.

Eine Hundebesitzerin hat dem WOCHENBLATT das Foto eines der möglichen Giftköder zur Verfügung gestellt. Ihr Vierbeiner hatte diesen beim Spaziergang am Bullenberg hinter dem Elbe Klinikum in Buxtehude gefunden und auch davon genascht. Die Frau suchte umgehend einen Tierarzt auf, der dem Tier ein Brechmittel verabreichte. Ob es sich bei dem Fund um einen vergifteten Köder handelt, lasse sich nicht mit 100-prozentiger Sicherheit sagen. Dazu hätte der Köder in einem Labor untersucht werden müssen, so die Hundebesitzerin.

Bereits Ende Mai soll sich laut einem Eintrag auf dooggs.de ein Hund in der Buxtehuder Innenstadt beim Fressen eines Köders eine Vergiftung zugezogen haben.