Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wir zeigen es der Heide: "One Direction'" auf die Obstplantage!

Dreharbeiten auf dem Obsthof für "Annas Erben": Jutta Speidel (r.) mit Susanne Schäfer (l.) und Anna Hausburg (Foto: jd)

Das Durchschnittsalter des gemeinen Heide-Urlaubers ist um vier Jahre gesunken, jubeln die Touri-Werber der Lüneburger Heide GmbH. Der altersmäßige Standardbesucher ist nur noch 48 Jahre jung. Die neue Lifestyle-Vermarktungsstrategie ist erfolgreich. Die Heide als Hipster-Paradies?

Das WOCHENBLATT hat nachgehakt: Was passiert mitten im Herzen des Obstbaus am Elbstrand? Werden Kirsche und Apfel zum neuen Lifesyle-Symbol? Tauscht der künftige Urlaubertyp im Landkreis Stade die beige Vielzweckweste mit unendlich vielen Taschen gegen das Dolce&Gabbana-Outfit?

Bianka Zydek, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Landkreis Stade, stoppt allzu kühne Visionen. Marktforschung und eine zielgruppenspezifische Ansprache der Urlauber werden künftig eine größere Rolle spielen. "Das kommt auf uns zu", sagt sie. Und zwar schon bald. Diese Themen werden im kommenden Jahr angegangen.

Die touristischen Mitbewerber aus der Heide hätten ein recht üppiges Budget für Analyse und Strategieentwicklung zur Verfügung gehabt. Da könne das "Alte Land am Elbstrom", so heißt die Urlaubs-Dachmarke im Kreis Stade, nicht ganz mithalten.

Aber: Am Deich lässt es sich schließlich viel besser radeln als auf den Sandpisten durch die Heide und Radurlaub ist ein Mega-Trend. Und schließlich: Mit den beiden TV-Melodramen "Annas Geheimnis" und "Annas Erbe" mit Jutta Speidel in der Hauptrolle wurde ein messbarer Besucher-Boom ausgelöst. Vielleicht lohnt es sich für die Stader Touri-Werber eher, an einem neuen Drehbuch zu feilen oder, besser noch, mit Obstbäuerin Anna eine Serie zu planen. Wenn es dann gelänge, die Teenie-Kultband "One Direction" für einen Gastauftritt zu verpflichten - der Altersdurchschnitt läge bei Ü25.
Tom Kreib