Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beachclub auf dem Buxtehuder Petri-Platz?

Wäre das eine Idee? Der Petri-Pltz wird vorübergehend ein Beachclub (Foto: tk/Fotomontage: MSR)
Wie kann die Innenstadt belebt werden? In der Adventszeit ist mehr los als im Sommer

tk. Buxtehude. Wie kann die Innenstadt vor allem abends belebter und attraktiver werden? Darüber wurde auch im Stadtmarketing schon diskutiert. Erstaunlich ist: Selbst bei norddeutschem Schmuddelweter ist in der Adventszeit auf dem Rathausmarkt mehr los als an manch lauen Sommerabenden. Punsch und Co. locken die Menschen an.



An eine Glühweinbunde fürs ganze Jahr hat Torsten Lange, Fachgruppenleiter für Tourismus, Kultur und Stadtmarketing noch nicht gedacht. Im Stadtmarketing waren aber Aktionen zur Belebung der Altstadt durchaus schon Thema. Diskutiert wurde zum Beispiel eine Zwischennutzung des Petri-Platzes, bis dort eine endgültige Umgestaltung über die Bühne gegangen ist.

Wie wäre es mit einem Beach Club zwischen Museum und Petri-Kirche im Sommer? Eine Idee, die laut Lange zwar Charme habe, aber schwierig umzusetzen sein. "Wer soll das machen?", stellt er als Frage. Von einem fehlenden Betreiber abgesehen, könne es auch mit Anwohnern zu Lärmkonflikten kommen. Und schließlich findet mittwochs und samstags dort der Wochenmarkt statt. Die vor einigen Jahren bereits diskutierte Idee, den Markt auf den Stavenort zu verlegen, wird von den Marktbeschickern vehement abgelehnt.

• Geht also gar nichts? Oder kann das "Projekt Glühweinbunde" bzw. eine sommerliche Alternative irgendwo in der Innenstadt realisiert werden? Was sind ihre Ideen? Wie kann die Stadt zwischen Stavenort und Rathausplatz abends belebter werden? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge an tk@kreiszeitung.net, Fax 04161 - 506333 oder an die Neue Buxtehuder Verlagsgesellschaft mbH, Bahnhofstr. 46, 21614 Buxtehude.