Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Braucht Buxtehude bessere Busverbindungen?

Muss das Buxtehuder Stadtbussystem erweitert werden? Ein Gutachten soll Klarheit bringen (Foto: archiv)

tk. Buxtehude. Der Landkreis Stade schreibt den Nahverkehrsplan fort. Der regelt, wie zwischen Balje und Buxtehude der gesamte öffentliche Personennahverkehr abläuft und wieivel Geld das jährlich kostet. Buxtehude muss dazu eine Stellungnahme abgeben. Das Problem dabei: Mehr und besserer Nahverkehr kostet mehr Geld. Geld, das der Landkreis nicht hat.

Um genau zu analysieren, wo und ob Verbesserungsbedarf besteht und welche Ausgaben dafür nötig sind, will die Stadt Buxtehude eine eigene Nahverkehrs-Analyse erstellen, die in die Stellungnahme für den Landkreis einfließen soll.

In der Bewertung der Ist-Situation durch den Kreis kommt Buxtehude relativ gut weg. Die Qualität sei insgesamt gut: Nur in einigen Teilen der Stadt und den Ortsteilen gebe es Mängel. Zudem gleiche das Anrufsammeltaxi (AST) etwa den fehlenden Stadtbus ab Samstagmittag aus. Weil die Verbesserung des Nahverkehrs im ländlichen Raum Priorität habe, werde der Landkreis nicht deutlich mehr Geld für den Buxtehuder Busverkehr bereitstellen. Würden Fahrzeiten und Linien verändert werden - etwa ein Stadtbus auch am Sonntag fahren -, müsse aus Kreis-Sicht das Geld an anderer Stelle in der Estestadt eingespart werden.

Die Stadt sieht deutlich mehr Verbesserungsbedarf: Weniger Autos und mehr Nahverkehr sei ein Kernpunkt des Klimaschutzkonzeptes. Die Belastung auf einigen stark befahrenen Straßen werde nur dann sinken, wenn weniger Autos unterwegs sind, das Umsteigen auf den Bus attraktiv ist. Neubaugebiete im Süden - besonders in Ottensen - müssen gut an die Kernstadt angebunden werden. Außerdem sei eine gute Erreichbarkeit der Gewerbegebiete - darunter auch die neuen Flächen in Ovelgönne - wichtig für ein erfolgreiches Standortmarketing. Zudem führe die freie Schulwahl innerhalb Buxtehudes dazu, dass sich auch die Schülerverkehre verändern.

Fazit: Diese "bunte Gemengelage" erfordert eine gründliche Analyse. Die Politik soll daher ein Gutachten für ein Buxtehuder Buskonzept in Auftrag geben. Nur mit einer solchen Grundlage ließe sich eine qualifizierte Stellungnahme zu den Landkreis-Plänen abgeben.

Ihre Meinung ist zu diesem Thema gefragt. Zur Leserumfrage geht es hier