Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude: Bürger beteiligen sich an Verkehrsplanung

tk. Buxtehude. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind täglich zu Fuß, mit dem Auto oder Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Sie sind echte Experten wenn es darum geht, wie sich der Verkehr in der Estestadt in den kommenden zehn bis 15 Jahren entwickeln sollte. Jeder kann sich bei der laufenden Verkehrsentwicklungsplanung (VEP) jetzt einbringen. Bis zum 10. Mai läuft die Beteiligung. "Das ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept", sagt Buxtehudes Verkerhsplaner Johannes Kleber.

Und so funktioniert die Mitwirkung: Auf der Homepage www.buergerbgeteiligung.de/vep-buxtehude können auf einer Stadtkarte Plus- und Minuspunkte zu unterschiedlichen Verkehrsmitteln eingetragen werden. Außerdem werden auch Ideen und Vorschläge gesammelt, wie sich der Verkehr grundsätzlich entwickeln oder verbessern könnte.
Wer keinen Computer hat, kann Kritik und Ideen auch per Post an Plansocietät, Am Wall 142, 28195 Bremen oder per Mail an vep-buxtehude@plansocietaet.de schicken.

"Zur Zeit laufen viele Dinge bei der VEP-Entwicklung parallel", erklärt Johannes Kleber. Die Verkehrszählung und die Unfallstatistik werden gerade ausgewertet. Die gesamte Planentwicklung stecke noch im Anfangsstadium. Übrigens: Auch zum Thema Parken in Buxtehude werden Verbesserungsvorschläge gesucht.