Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude Ideen 2015: Am Fleth endlich eine Fußgängerzone einrichten

Autos sollen weder am Ost- noch am Westfleth fahren dürfen

tk. Buxtehude. "West- und Ostfleth sollen endlich eine Fußgängerzone werden", findet WOCHENBLATT-Leserin Brunhilde Mannke. Das ist einer ihrer Vorschläge für die "Buxtehude Ideen für 2015". Was im Sommer bislang praktiziert wurde - zeitweise Autos durch Poller und Ampel auszusperren - werde den Bedürfnissen von Besuchern und Einheimischen nicht gerecht.

Was die WOCHENBLATT-Leserin dazu auch anmerkt: Es gebe zu wenig Restaurants, in denen man sich mittags nach einem Einkaufsbummel stärken könne. Brauhaus und Ratskeller sind geschlossen. Dass aus dem Brauhaus ein Warenlager wurde, bedauert Mannke zutiefst. Rund um die Kirche gebe es zwar tolle Restaurants, doch die öffneten leider erst abends.

Was nach Meinung der Leserin auch fehlt, seien kostenfreie Parkplätze im Zentrum. Außerdem müssten rund um den Bahnhof erheblich mehr Parkplätze zur Verfügung stehen. "Der Bau einer Seniorenresidenz war eine Fehlplanung - besser wäre es gewesen, dort ein Parkhaus zu errichten", so Mannke.