Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder CDU für "Kunstrasen light"

Birgit Butter begründet den Antrag für due CDU-Fraktion (Foto: privat)
tk. Buxtehude. Die CDU-Fraktion im Buxtehuder Rat will mit einer Art "Kunstrasen-Platz" light doch noch die Wende hinbekommen: Weil der Landkreis einen solchen Platz am Schulzentrum Süd nicht bezuschussen wird, steht das Projekt für rund 600.000 Euro auf der Kippe. Zuschüsse gebe es nur bei einem Investitionsvolumen von maximal 400.000 Euro. Der Platz soll nicht nur für den Schulsport, sondern auch für den derzeit heimatlosen SV Ottensen sein.

Während der Planungsphase hatte sich herausgestellt, dass der ursprünglich vorgesehene Rasenplatz zu häufig gesperrt werden müsste, sodass der SV Probleme bekäme.

Die CDU schlägt vor, nur die minimale vorgeschrieben Größe für Spiele bis zur 5. Liga zu bauen und auf die höchste Materialqualität zu verzichten. So könnte die Anlage mit Quarzsand statt mit Gummigranulat verfüllt werden. Diese Vorschläge macht Birgit Butter (Foto) im Namen ihrer Fraktion.

Sinkt der Preis auf rund 400,000 Euro, würde der Landkreis einen Zuschuss bezahlen, weil es sich um eine Sanierungsmaßnahme an einer Schule handelt.
Wie berichtet, will die SPD einen anderen Weg gehen: Statt eines Sanierungszuschusses soll der Landkreis einen Investitionszuschuss gewähren - und zwar für einen Kunstrasenplatz in optimaler Größe und Qualität. Die Mehrkosten trage ohnehin die Stadt und der Kreiszuschuss beziehe sich nur auf die erlaubten 400.000 Euro Gesamtkosten.

Für die SPD ist der Landkreis schlichtweg "stur". Die CDU geht nicht davon aus, dass sich an den Grundsätzen im Landkreis etwas ändern werde.