Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder Unternehmen protestieren gegen Gewerbesteuererhöhung

tk. Buxtehude. Der Buxtehuder Rat hat während seiner Sitzung am vergangenen Montag die Gewerbesteuer erhöht. Sie ist von 390 auf 410 Punkte gestiegen. Die Statd will damit Mehreinnahmen von rund 600.000 Euro erzielen. Darüber wurde im Vorfeld der Ratsentscheidung gestritten und der Streit ist mit dem Votum nicht beendet.
Einige Unternehmen aus der Estestadt gehen auf die Barrikaden. Sie sprechen von teilweisen Firmenverlagerungen oder dem Ende von Sponsoringaktivitäten. Außer der Kritik an der Steuererhöhung an sich, werfen einige Unternehmer Verwaltung und Politik mangelnde Gesprächsbereitschaft vor der Entscheidung vor.
Bürgermeister Jürgen Badur hatte die Erhöhung während der Ratssitzung als richtig bezeichnet. Buxtehude liege im landesweiten Vergleich nicht in der Spitzengruppe bei der Gewerbesteuerhöhe. Außerdem sei diese Abgabe lange Zeit nicht angetastet worden. Bereits im vergangenen Jahr war die Erhöhung der Gewerbesteuer diskutiert, aber nicht beschlossen worden.