Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Casimir for Kanzler?

Casimir von der Decken möchte am liebsten Berufspolitiker werden (Foto: privat)
Junger Student aus Kehdingen nimmt an Online-Casting-Show "Germany’s Next Bundeskanzler" teil

bc. Krummendeich. Politik steht bei den meisten jungen Leute nicht hoch im Kurs. Kontroverse Debatten auf dem Schulhof, beim Job oder in der Uni-Mensa über tagesaktuelle politische Ereignisse haben Seltenheitswert. Die Erfahrung hat auch Casimir von der Decken gemacht. "Meine Kommilitonen zeigen kaum Interesse an Politik", erzählt der BWL-Student aus Krummendeich. Ein Grund, weshalb sich der 24-Jährige jetzt für die Online-Casting-Show „GNBK – Germany’s Next Bundeskanzler“ angemeldet hat: "Es kann doch nicht richtig sein, dass wir jungen Leute den Älteren das Feld überlassen, damit sie für uns die Zukunft gestalten."
Bei dem Wettbewerb machen insgesamt 135 junge Leute aus ganz Deutschland mit. Auf der Internet-Seite www.gnbk.de stellt sich jeder Bewerber mit eigenen Videos vor, muss verschiedene Aufgaben erfüllen und kann so Werbung für sich machen, damit die User für ihn stimmen. Die fünf Teilnehmer mit den meisten Stimmen nehmen kurz vor der Bundestagswahl (24. September) an einem mehrtägigen Kanzler-Camp in Berlin teil, wo sie rhetorisch und medial für die Politik fit gemacht werden sollen.
Eine prominente Jury, in der u.a. der bekannte Bild-Journalist Nikolaus Blome sitzt, kürt den neuen "Kanzler" oder die neue "Kanzlerin". Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld in Form eines Stipendiums in Höhe von 10.000 Euro.
"Ich habe nicht den Anspruch zu gewinnen, sondern möchte Politik wieder bei jungen Leuten ins Gespräch bringen", sagt Casimir von der Decken. Er selbst will nach seinem Studium am liebsten Erfahrung in einer Unternehmensberatung sammeln, danach dann eine Karriere als Berufspolitiker anstreben: "Das ist mein langfristiges Ziel."
Nach der zehnten Klasse am Gymnasium Warstade in Hemmoor wechselte Casimir von der Decken ans Internat St. Blasien im Schwarzwald. Der Job des Schülersprechers brachte ihn auf den Geschmack, später mal Politik machen zu wollen. An der Uni in Köln engagiert er sich derzeit im Uni-Parlament.
Im Rahmen der Initiative "Pulse of Europe", die den europäischen Gedanken eines demokratischen, vereinten Europa wieder sichtbar und hörbar machen möchte, spricht der Student regelmäßig bei öffentlichen Auftritten. Familiär politisch "vorbelastet" ist Casmir von der Decken kaum, außer dass seine Tante Bürgermeisterin in Krummendeich ist.
Den Wettbewerb „GNBK – Germany’s Next Bundeskanzler“ hat der Verband „Die Jungen Unternehmer“ aus Berlin erfunden. Ziel der Aktion ist es, die Wahlbeteiligung der Erst- und Zweitwähler zu erhöhen und ein Zeichen gegen Politikverdrossenheit zu setzen. Schirmherr ist Dr. Patrick Adenauer, Enkel des ersten Bundeskanzlers.
• Wer für Casimir von der Decken voten will, kann dies auf www.gnbk.de tun. Er kann Unterstützung gebrauchen. Am Donnerstag hatte der Erstplatzierte 729 Stimmen der Online-Community erhalten, Casimir liegt bei 87. Das Voting läuft noch bis zum 15. August.