Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die schwere Buxtehuder Homepage-Geburt

tk. Buxtehude. Wird gut, was lange währt? Die runderneuerte Homepage der Stadt Buxtehude samt neuem Logo und einheitlichem Corporate Design ist noch immer nicht fertig. Angepeilt war im Frühjahr der Spätsommer. Nach Aussagen von Fachbereichsleiter Ralf Dessel, der die Homepage-Arbeitsgruppe leitet, sei jetzt das Frühjahr 2015 das Ziel.

Wieso hakt es - und das seit längerem? Die Abstimmungsprobleme seien größer als erwartet gewesen, so Dessel. Ein neues Logo, runderneuerte Inhalte der Homepage und die Interessen von Wirtschaft bis Kultur unter ein einziges Online-Dach zu bringen, sei nicht einfach. Es habe noch einmal einen Workshop gegeben, an dem auch die Agentur beteiligt gewesen sei, die seit Frühjahr mit im Boot sitzt.

Am vorgesehenen Budget, so Dessel, werde sich nichts ändern - wenn "nichts Gravierendes geschehe", so der Fachbereichsleiter. 50.000 Euro verteilt auf 2013 und 2014 hatte die Politik genehmigt. Anfangs nur mit Zähneknirschen.

Aus der Politik sind daher auch kritische Stimmen zu hören: Mit einer Budgetüberschreitung rechnen manche aus dem Rat. Was immer längere dauere, könne auch leicht teurer werden. Offen sei zudem die Frage, wie hoch Folgekosten ausfallen. Wer seine Homepage immer aktuell und attraktiv halte, komme nicht ums Geldausgeben herum. Das Mittelding zwischen Neben- und Miteinander von Stadtverwaltung und Agentur wird ebenfalls von einigen Ratsmitgliedern kritisch gesehen. "Das Ganze ist eine zu schwere Geburt", lautet der Vorwurf an die Homepageplaner im Stadthaus.