Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Vorschlag zur Hundesteuer-Reform aus Buxtehude: Wer Fiffi ausbildet, spart Geld

Wenn Hunde unterwegs sind, sollten sie auch ohne Leine aufs Wort gehorchen
Buxtehuder Verwaltungsjurist Ralf Dessel mit einer bedenkenswerten Idee

tk. Buxtehude. Über diesen Vorschlag sollte deutschlandweit nachgedacht und diskutiert werden: Ralf Dessel, Fachbereichsleiter in der Buxtehuder Stadtverwaltung, hat sich kreative Gedanken über eine Reform der Hundesteuer gemacht.



Hintergrund: Es gibt ein aktuelles Urteil aus Schleswig-Holstein. Dort gelten, anders als in Niedersachsen, noch Listen über gefährliche Kampfhunderassen. Zwei Hundehalter hatten kürzlich erfolgreich gegen die hohen Hundesteuern für ihre vor dem Gesetz als gefährlich eingestuften Hunde geklagt. Sie zahlten das Zwölffache des durchschnittlichen Satzes von 100 Euro Hundesteuer pro Jahr. Die Vierbeiner wurde als Kampfhunde eingestuft, weil sie der Rasse der Pitbull-Terrier bzw. Bullterrier angehören.

Ralf Dessels Reformvorschlag setzt an der Stelle an, die mit der Zielsetzung der Hundesteuer zu tun hat. Sie sollte - auch in Niedersachsen mit den später wieder verworfenen Rasselisten - steuernd eingreifen. Die Zahl der sogenannten Kampfhunde sollte drastisch sinken. "Es sind aber beileibe nicht nur diese Rassen, die bissg sind", sagt Dessel. Besser wäre es, wenn das richtige Verhalten von Herrchen und Frauchen belohnt werden würde. Konkret schlägt der Verwaltungsjurist vor, die Hundesteuer moderat zu erhöhen. Im Gegenzug sollten die Hundehalter, die zum Beispiel eine Begleithundeprüfung mit ihrem Fiffi ablegen, weniger Abgabe bezahlen. "Eine Motivation, den Hund ausbilden zu lassen", sagt Ralf Dessel. "Wenn Hunde und ihre Besitzer besser ausgebildet sind, wird es weniger Zwischenfälle geben", ist Dessel überzeugt.

Was er wie bisher beibehalten würde: Speziell ausgebildete Hunde, etwa für die Personensuche, sind von der Hundesteuer befreit oder zahlen - etwa bei Jagdgebrauchshunden - einen ermäßigten Satz.