Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Welle der Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge in Buxtehude

Das Lager mit Geschenken für Kinder ist voll (Foto: Shakoor)
Neue Facebook-Gruppe für Flüchtlingsarbeit in Buxtehude: Vernetzen und unterstützen

tk. Buxtehude. "Wir leben in Sicherheit und im materiellen Überfluss", sagt Jana Shakoor. Es ist für sie daher selbstverständlich, sich für Flüchtlinge zu engagieren. "Das sind Menschen, die alles, sogar ihre Heimat, verloren haben." Mit ihrem Mann Ata Shakoor hat sie eine Facebook-Plattform ins Leben gerufen (https://www.facebook.com/fluechtlingshilfebuxtehude). Von der Welle der Hilfsbereitschaft ist Jana Shakoor überwältigt.
Es sollte ein Netzwerk sein, damit Ehrenamtliche sich in Buxtehude schnell miteinander abstimmen können. Wo wird etwas gebraucht, wo sind helfende Hände notwendig? Obwohl erst wenige Tage im Netz, hat sich daraus schon jetzt eine konkrete Hilfsaktion für Kinder entwickelt. Kleine Geschenke und Süßigkeiten werden am Donnerstag an Flüchtlingskinder in der Region verteilt. "Es ist toll, dass sich neben vielen Privatpersonen auch diverse Firmen daran beteiligen." So werden unter anderem 200 Fußbälle verschenkt .
"Unser oberstes Ziel bleibt es, dass wir uns auf Facebook vernetzen", so Jana Shakoor. Mit der Stadtverwaltung und anderen Initiativen sind die Facebook-Gruppengründer im Gespräch. Jana Shakoor: "Wir sind offen für alle, die sich engagieren wollen." Das ist auf der Seite auch nachzulesen: "BuxtehuderInnen helfen! Eine ehrenamtliche, überkonfessionelle und überparteiliche Initiative, von Buxtehuder Bürgern, für die Buxtehuder Flüchtlinge" ist das Selbstverständnis der Gruppe.