Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehrkartell: Buxtehude bekommt Geld zurück

tk. Buxtehude. Das Feuerwehr-Beschaffungskartell hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Mehrere Unternehmen in Deutschland hatten untereinander verabredet, zu welchen Summen sie Feuerwehrfahrzeuge an die Kommunen verkaufen. Das Kartell flog auf.
Im Nachgang der Ermittlungen haben die Kommunen, die betrogen wurden, Schadenersatzzahlungen bekommen. Fachbereichsleiter Ralf Dessel nannte im Inneren Ausschuss Summen: Es gibt aus einem Topf für Ausgleichszahlungen 3.9000 Euro. Weil außerdem den den teuren Fahrzeugen mit Drehleitern gemauschelt wurde, steht eine zweite Zahlung an: Die Verwaltung rechnet mit rund 14.000 Euro.