Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fraktion der Buxtehuder Grünen jetzt mit Doppelspitze

Bettina Priebe und Michael Lemke führen die Ratsfraktion der grünen künftig gremeinsam (Foto: Grüne)
Bettina Priebe und Michael Lemke setzen auf konkrete Projekte und Teamarbeit

b>tk. Buxtehude. Die Fraktion der Grünen startet mit einem Doppel an der Fraktionsspitze in die neue Ratsperiode: Neben Michael Lemke führt jetzt auch Bettina Priebe die Fraktion. "Wir sind breiter und besser aufgestellt", freut sich Michael Lemke über die Verstärkung und die Teamarbeit.

Die Fraktion der Grünen, die wie bisher sieben Mitglieder hat, ist personell anders aufgestellt: vier Neue machen jetzt grüne Politik in Buxtehude. "Wir werden mehr und auch andere Themen besetzen", kündigt Lemke an. Die Fraktion hat sich zudem vorgenommen, deutlich mehr Projekte konkret anzuschieben. Dafür werden Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen gebildet.

Drei Dinge nennt Lemke, die auf jeden Fall in den kommenden fünf Jahren angepackt werden müssen und die zügig planerisch angegangen werden sollen: Zum einen ist das die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, zum anderen die Umgestaltung der Bahnhofstraße. Eine dritte große Aufgabe sehen die Grünen in der Aufwertung der Sagekuhle. "Manchen Menschen haben dort offenbar das Gefühl, dass sie hinten runtergefallen sind", so Lemke. Das erkläre auch die teils hohen Ergebnisse, die die AfD in einzelnen Wahllokalen erzielt habe.

Mit SPD, CDU, FDP, BBG/FWG und der Linken wollen die Grünen über gemeinsame Ziele reden. Beim sozialen Wohnungsbau gebe es deutliche Schnittmengen mit der Linken und der SPD.

Und - das ist ein Nebeneffekt der Doppelspitze - wer bisher in den anderen Parteien das Gefühl hatte, mit Michael Lemke, bekennender Fan der politischen Provokation, nicht reden zu können, hat mit Bettina Priebe jetzt eine neue Ansprechaprtnerin. Vielleicht werden die nächsten fünf Jahre im Buxtehuder Rat politisch doch ein bisschen bunter als die meist amtierende Buxtehude Groko