Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Giselbertstraße in Buxtehude: Warten auf Wohnbau-Planung

tk. Buxtehude. in Buxtehude fehlt guter und bezahlbarer Wohnraum. Abhilfe soll von einem neuen Baugebiet an der Giselbertstraße kommen. Der Druck, mehr Flächen auch für Mietshäuser bereit zu stellen, ist groß. Aber die Planung der größten Buxtehuder Neubauflächen lässt auf sich warten.

Laut Stadtbaurat Michael Nyveld kann noch nicht konkret an dem Projekt gefeilt werden, weil die offiziellen Überflutungsflächen, die das Land bestimmt, noch nicht feststehen. "Wir hoffen, dass wir bis Ende des Jahres schlauer sind", so Nyveld. Er sei optimistisch, dass dieses Vorhaben zeitnah auf die Planungs-Schine gebracht werden könne.

Einige Voruntersuchungen zu Fragen der Entwässerung und des Lärmschutzes würden bereits jetzt gemacht. Der Stadtbraurat rechnet bei diesem großen Neubaugebiet mit einer konkreten Planungsphase von rund zwei Jahren. Bei einem optimalen Verlauf könnten die ersten Häuser 2017 entstehen.