Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grüne: Mehr S-Bahnen in den Nachtstunden am Wochenende

bc. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Drei S-Bahnen mehr sollen nach dem Wunsch der Grünen in den Nachtstunden am Wochenende von Hamburg nach Buxtehude rollen. Um dem Wunsch Nachdruck zu verleihen, hat die Öko-Partei in den Buxtehuder und Neu Wulmstorfer Rat Resolutionen eingebracht.

"So hat die Sache eine wesentlich höhere Erfolgschance beim zuständigen Verkehrsministerium in Hannover, wenn zwei niedersächsische Kommunen kooperieren", sagt Initiator Florian Bremer-Gast, Mitglied im Buxtehuder Stadtrat sowie im Vorstand der Grünen im Stader Kreisverband. Schließlich müsse Hannover das Vorhaben mit einem Zuschuss unterstützen.

Das Problem: Nachtschwärmer kommen Freitag- und Samstagnacht nicht aus Hamburg zurück in den Landkreis Stade. Die letzte S-Bahn der Linie S3 fährt um 1.28 Uhr ab Hauptbahnhof. Zu früh für viele Pistengänger. Der erste Zug fährt erst wieder um 5.28 Uhr. Künftig sollen dazwischen drei weitere Bahnen um 2.28 Uhr, 3.28 Uhr und 4.28 Uhr nach Buxtehude rollen - im Optimalfall sogar bis nach Stade.

Bremer-Gast: "Der Verkehr auf der Schiene ist viel ökologischer und nachhaltiger."
Florian Bremer-Gast nennt das Beispiel Pinneberg: "Dort wird der Nachtverkehr am Wochenende gut angenommen." Der Grüne hofft auf die Unterstützung der neuen rot-grünen Landesregierung. Der Kreisverband der Grünen hatte vor kurzem schon einmal eine Resolution in Hannover eingereicht. Die alte CDU/FDP-geführte Regierung lehnte den Vorstoß jedoch ab.

Die Neu Wulmstorfer Politik diskutiert am Donnerstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr im Rathaus über die Resolution.