Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grüne wollen Buxtehuder Ampelschaltungen verändern

Die Ampelschaltung für Fußgänger und Radfahrer an der Kreuzung Harburger Straße/Stader Straße soll ebenfalls verändert werden (Foto: tk)
Grüne wollen Bedarfsknopf an großen Kreuzungen abschaffen

tk. Buxtehude. Die Fraktion der Grünen im Buxtehuder Stadrat will die Steuerung der Ampeln für Fußgänger und Radfahrer an den großen und zentralen Kreuzungen verändern und mit dem Autoverkehr gleichschalten. Es gebe derzeit an diesen Knotenpunkten völlig unterschiedliche Schaltungen, kritisiert Ulrich Felgentrau.
Beispiel: Die Kreuzung Harburger Straße/Stader Straße. Will ein Fußgänger von der Grundschule Richtung Malerschule, muss kein Knöpfchenen gedrückt werden, weil diese Ampel automatisch auf Rot oder Grün springt. Wer dagegen von der Malerschule Richtung Petri-Kirche wolle, müsse jedes Mal den Bedarfsknopf drücken.
Abgesehen davon, dass die unterschiedliche Handhabung für alle Verkehrsteilnehmer verwirrend sei, widerspreche dies auch dem Radfahrkonzept, sagt Felgentreu. Radfahrer sollten demzufolge mit Autofahrern eine gleiche Behandlung erfahren.
"Wer lange genug zuschaue bemerke, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass sie den Knopf betätigen müssen", schildert Felgentreu das Ergebnis seiner Beobachtungen.