Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Infoabend zum Moschee-Bau in Buxtehude

Abdullah Uwe Wagishausen, Bundesvorsitzender der Ahamdiyya Muslim Jamaat, kommt zum infoabend
tk. Buxtehude. Die islamische Gemeinde der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) aus Buxtehude geht mit ihren Moschee-Bauplänen jetzt in die Offensive: Am Mittwoch, 2. April, findet im "Kulturforum am Hafen" in Buxtehude eine Informationsveranstaltung über die Moscheepläne am "Alten Postweg" statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.
Auf dem Podium sitzen unter anderem der Bundesvorsitzende der AMJ, Abdullah Uwe Wagishausen, und der evangelische Theologe Prof. Dr. Wolfgang Reinbold, der die Veranstaltung moderiert. Die AMJ wird über ihre Moschee-Pläne informieren, Entwürfe zeigen und Fragen beantworten. Ata Shakoor, der für die AMJ in Buxtehude, den interreligiösen Dialog leitet, betont: "Das ist eine offene Veranstaltung, auf der auch kritische Fragen gestellt werden können."
Hintergrund: Die Pläne der Gemeinde, eine Moschee samt Gemeindezentrum zu errichten, sind zuerst auf einer islamfeindlichen Internetplattform und anschließend auch mit einem Flugblatt in Buxtehude kritisiert worden.