Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jork-Königreich: Neue Kita in diesem Jahr

bc. Jork. Jork will investieren. Zwei Kernbereiche charakterisieren den jüngst der Politik vorgestellten Haushaltsplan-Entwurf der Gemeinde. 900.000 Euro sind zum einen in diesem Jahr für den Neubau einer Kindertagesstätte in Königreich vorgesehen. Abzüglich der Zuschüsse - u.a. von Land und Landkreis - ergibt sich eine Netto-Investition für die Gemeinde von 456.000 Euro. Die neue Kita in Königreich soll entgegen der bisherigen Planung auf eine Dreizügigkeit für den kompletten Ganztagsbetrieb ausgelegt werden. Gemeindedirektor Matthias Riel: „Die Nachfrage wird durch die Beitragsfreiheit steigen.“
Darüber hinaus ist ein Hauptbestandteil des Jorker Investitionsprogramms der Straßenausbau. Hintereinander sollen die Hinterstraße (geplante Fertigstellung 2019), die Gartenstraße (2020) und Gehrden (2021) erneuert werden. Ferner sind die gemeindlichen Eigenanteile für den Ausbau der L140 im Zahlenwerk einkalkuliert. Das sind in diesem Jahr 375.000 Euro und in 2019 insgesamt 400.000 Euro - abzüglich der Förderung vom Land. Insgesamt sieht das Jorker Investitionsprogramm Ausgaben im Finanzplanungszeitraum bis 2021 von knapp 6,4 Mio. Euro vor.
Darin enthalten: Von 2018 bis 2020 sind in jedem Jahr 150.000 Euro für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik einkalkuliert. Und: 330.000 Euro soll in 2018 ein neues Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Borstel kosten. Außerdem steht die Elektrosanierung an der Grundschule am Westerminnerweg an.
• Für Interessierte: Den kompletten Haushaltsplan findet man unter www.jork.de im Sitzungskalender (Finanzausschuss am 10. Januar).